Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 12. CB-Lounge 2019 am 19.10.2019 in Durmersheim.

Forum Themen
Neuste Themen
Terrestrisches Radio...
Droht das Ende des C...
RE: Runder Tisch - d...
17. Funkstaffel 13./...
Runder Tisch CB-Funk...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [239]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [97]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine reg. User Online

Registrierte User: 271
Unaktivierte reg. User: 3
Neuster reg. User: Timmy 30
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Grobian Schrottfunk
Verfasser 31.03.2007 DFA im falschen Europa
Grobian Schrottfunk
Moderator

Beiträge: 17
Eingetreten: 16.01.08
Eingetragen um 01.12.2012 15:48
Erschienen am 31.03.2007

Grobian Schrottfunk meint:

DFA im falschen Europa?

Das muss der Deutschen Funkallianz (DFA) schon wehtun. Da segelt man jahrelang im Windschatten des verhassten DAKfCBNF und möchte endlich als "das CB-Parlament" anerkannt werden. Jetzt ist man in Europa mit dabei, oder etwa doch nicht?

Auf einmal rennnen dem bösen Ahne die Leute in Scharen davon... kommen aber nicht zu DFA, sondern gründen einen neuen Runden Tisch CB-Funk. So ein Mist.

Bei diesem Tisch könnte die DFA ja mitmachen, aber bloß das nicht, da wäre man ja wieder nicht so bedeutsam, wie man sein möchte und ganz ohne Satzung und ohne rechtlichen Formalkram - gar nie nicht.

Auf nach Europa, das wäre es doch. Gut dass es jetzt zwei europäische Vereinigungen gibt. Die eine wird von Dieter Löchter gemanagt. Da will man nicht hin, der war ja schon bei der DFA dabei und wagte es, eigene Gedanken zu haben und auch mit Andersdenkenden zu reden. Nein!

Die andere ECBF von Signore Enrico Campagnoli ist eh die richtigere (hoffen wir doch oder? :-) Daß dort da der verhasste Ahne für Österreich auftaucht (wer hat ihm denn das erlaubt?) und sich gleich mal eben zum Generalsekretär machen läßt, na ja, vielleicht gar nicht so schlecht, solange in Deutschland die DFA das einzige offizielle Mitglied ist.

Stolz präsentiert die DFA das ECBF Logo auf ihrer Homepage, ja jetzt sind wir wer in Europa. Endlich. Wurde ja auch Zeit.

Nicht lange. Da kommt doch eine e-mail von der "anderen" ECBF und weist darauf hin, daß die DFA mißbräuchlich das eingetragene Logo der ECBF verwenden würde und im Mail-Verteiler findet sich auch gleich ein bekannter Rechtsanwalt und jede Menge Aktenzeichen und die klare Ansage: "Wenn ihr das Logo nicht sofort von Eurer Seite nehmt, seid ihr wegen Markenverletzung dran." Das kann so richtig teuer werden. Soviel Geld hat die DFA nicht. Das will sie für den CB-Funk ausgeben und nicht für Streitigkeiten. Das ist sehr vernünftig. Also nimmt die DFA das ECBF-Logo von ihrer Homepage ganz schnell wieder runter.

Da kommt schon wieder eine Mail von der "anderen" ECBF. "Danke, dass sie so schnell reagiert haben. Warum verlinken Sie aber zur 'falschen' ECBF aus Warschau, die von Enrico Campagnoli geleitet wird und nicht zur "richtigen", deren President Löchter heißt?"

Mist aber auch. Das wollte die DFA dann doch nicht.

So hofft man inständig, daß ein hohes Gericht der "eigenen" ECBF die alleinige Rechtmäßigkeit bescheinigt, damit der böse Löchter und seine Presidenten endlich eins auf die Mütze bekommen. Das kann dauern, lange dauern. In der Zwischenzeit werden von der "Brüsseler ECBF" schon mal Fakten geschaffen.

Die Campagnoli ECBF ist - wenn meine Informationen stimmen - längst von allen wichtigen Informationsquellen abgeschnitten worden, denn Löchters Verein ist Mitglied beim wichtigen Normeninstitut ETSI und Campagnolis Truppe ist das eben nicht. Dumm gelaufen.

Und jetzt tagt der Runde Tisch CB-Funk. Inzwischen rät Dr. Bruno Hettenbach, der im Dienste des "Grafen von Luxembourg" medial virtuell unterwegs ist, mit leicht ironischem Unterton schon, am Runden Tisch CB-Funk mitzumachen. Ob er das mit seinem "Chef" auch abgestimmt hat?

Wenn doch für die Funker endlich was vernünftiges bei rauskommt. Das wäre es wert.

-------------------
Die Deutsche CB-Funk Organisation informiert:
Veröffentlichte Texte von Grobian Schrottfunk müssen nicht immer die Meinung der DCBO wiedergeben.


--
friedliches Funken wünscht
Grobian Schrottfunk
Springe zu Forum: