Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 12. CB-Lounge 2019 am 19.10.2019 in Durmersheim.

Forum Themen
Neuste Themen
Funkspruch Weil der ...
Frohe Weihnachten
QRT + CL: Freddy Ste...
Neuvorstellung
Dürkheimer Funkertre...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [239]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [97]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 262
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: Lowlander
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 3 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 14.12.2008 15:33
[@ Thomas]

Es wird momentan viel bewegt im CB-Funk aber es fällt niemanden auf weil das alles Sachen sind die erst in Einigen Monaten oder Jahren greifen.
Heutzutage wird nur noch auf Europäischer Ebene etwas im CB-Funk bewegt. das ist Fakt...


Ja was denn blos? CEPT, Harmonisierung? Wo kann ich das nachlesen, mich evtl. sogar daran beteiligen? Warum informieren die nationalen "Vereinigungen" hierüber nicht?

Mich würde interessieren:

- An was wird da gearbeitet?
- Wer arbeitet daran?
- Welche Ergebnisse werden angestrebt?

55 & 73 Jürgen


Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.12.2008 16:26
@Jürgen
Ist Teilweise auf dieser und der ECBF, Brüssel Page nachzulesen.
zb. ETSI Norm Entwicklung ,Treffen in Mainz Bnetza der Verbände und Organisationen und Einzelfunker.

Aber so lange die CB-Funker nicht einmal ein klein wenig Basis Wissen, Wie Wolf oben schon beschreibt, mitbringen ist es müßig über solche Dinge zu Diskutieren.


Beantworte mir doch mal meine Fragen!

Wo warst du beim Runden Tisch?

Was könntest du beitragen?


Auffällig ist früher wollte man mehr Kanäle und Leistung , heute geht es nur noch um Streit unter Verbänden und Organisationen die nur von einzelnen heraufbeschworren werden die mit CB-Funk noch nicht einmal etwas am Hut haben .
Und viele CB-Funker fahren auch noch darauf ab. Warum? Wahrscheinlich weil es so Spektakulär ist? Mitnichten...

Meine Erfahrung zeigt mir das die Wenigsten Funker interresse an Verbandsarbeiten haben , und wen ...sind sie nach ein paar Wochen verschwunden.

Wenn jemand Streß hat mit seinem Nachbar hat oder mit seinem Vermitter wegen Antennenbau ist das Privat und hat, auch wenn es viele nicht verstehen wollen , nichts mit CB-Funk zutun.
Die DCBO kann Teilweise Helfen ,und hat es auch , aber wenn der Vermitter nicht will was dann?

auch wenn es viele wollen , es gibt kein CB-Gesetz.

Bnetza, reicht uns die Plattform der Rest ist unsere Sache also machen wir was draus.

Das Grundgerüst ist da, wir haben so viel wie in keinem Land der Welt (Legal) .CB- 80ch. SSB ,Richtantenne, PMR, Freenet usw.(Man munkelt das daran gearbeitet wird Externe Antennen an Freenet geräten zu erlauben!)

Es liegt an jedem CB-Funker dafür zu Sorgen das Nachwuchs angelernt wird. Man darf halt nicht davon Träumen das es mal so wird wie in den 70èr und 80èr Jahren.
Das ist definitiv vorbei.

Wer mehr will soll die Lizens machen! und glaubt mir die Funkamateure haben auch ihre Probleme.
Bearbeitet von Thomas Pfannebecker auf 14.12.2008 18:04
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.12.2008 16:26
Jürgen,

Ein Beispiel wurde hier vor kurzem vorgestellt:

Die neue CB-Gerãte Norm an welcher die französische ECBF (Brüssel) als ordentliches ETSI-Mitglied mitarbeitet.

Siehe Einstieg auf der DCBO Startseite www.dcbo.net/php/news.php

Weitere Themen:
149 MHz
446 MHz




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 14.12.2008 17:06
Thomas Pfannebecker schrieb:
@Jürgen
...
Aber so lange die CB-Funker nicht einmal ein klein wenig Basis Wissen, Wie Wolf oben schon beschreibt, mitbringen ist es müßig über solche Dinge zu Diskutieren.

...

Meine Erfahrung zeigt mir das die Wenigsten Funker interresse an Verbandsarbeiten haben , und wen ...sind sie nach ein paar Wochen verschwunden.

Wenn jemand Streß hat mit seinem Nachbar hat oder mit seinem Vermitter wegen Antennenbau ist das Privat und hat, auch wenn es viele nicht verstehen wollen , nichts mit CB-Funk zutun.
...

Es liegt an jedem CB-Funker dafür zu Sorgen das Nachwuchs angelernt wird. Man darf halt nicht davon Träumen das es mal so wird wie in den 70èr und 80èr Jahren.
Das ist defenitiv vorbei.

Wer mehr will soll die Lizens machen! und glaubt mir die Funkamateure haben auch ihre Probleme.


Warum haben die wenigsten CB-Funker kein Interesse an Verbandsarbeit? Weil sie sehen, worum es in den Verbänden und Organisationen geht: Pöstlesgeschiebe und Konkurrenzkampf, und sonst nichts, an den eigentlichen Basisfragen völlig vorbei.
Daß jemandem solche Sandkastenraufereien schlicht und einfach zu blöd sind, muß nicht heißen, daß er kein Fachwissen hat.

Natürlich liegt die Nachwuchspflege auch und vor allem bei den Einzelfunkern, Clubs etc. an der Basis. Aber quasi die "übergeordnete PR" können diese nicht leisten, das ist nun mal Sache der übergeordneten Organisationsform.

Wer mehr will, soll die Lizenz machen? Sicher. Die Einsteigerlizenz für teuer Geld, um dann von den "alteingesessenen" OMs zu hören zu bekommen, man hätte ja "die Lizenz nachgeschmissen / geschenkt bekommen", oder ganz links liegen gelassen zu werden. Könnte es sein, daß das die bevorzugte Zukunft des CB-Funks aus Sicht vieler Amateur-OMs bzw. des DARC wäre - ein amputierter, kaltgestellter, kaputtgeprasselter Schrottfunk, dessen ehemalige Nutzer neues Potential für den AFu darstellen (um sie dann wie oben beschrieben abzukanzeln)? Das kann ich mir nicht vorstellen, denn lt. Herrn Pfannebecker (aus dem fraglichen Telefonat) "sind ja ...% der CB-Funker (waren es 60 % oder sogar 80 % ?) Hartz IV-Empfänger und andere Sozialverlierer"...

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt....!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Bearbeitet von CB Daktari auf 14.12.2008 17:16
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.12.2008 18:59
Ja lieber Daktari genau das war meine Aussage ... es waren 60 %.smiley
Das soll keine Abwertung gewesen sein , auch wenn du das so verstehst , sondern das sind Tatsachen.
Die Aussage war das diese Leute ausreichen Zeit hätten sich für den CB Funk einzusetzen , das hast du Wahrscheinlich überhört , naja...smiley und nicht nur ihren Frust hier , im CB-Funk, abzulassen.


Ich kann dir hier auf alle Fälle mitteilen das es bei der DCBO kein " pöstlegeschiebe" gibt. Jeder der hier mitarbeitet macht das aus freien Stücken in der Funktion die ihm am meisten liegt. und jeder kann seine Meinung sagen darüber wird auch entschieden oder ein Kompromiss gefunden

Ich finde nicht das Die Einsteigerlizenz teuer ist für ein Hobby läßt man einiges Springen.
Aber das für einige sowieso unwichtig weil man sowieso nur Clönen will, dafür ist CB-Funk besser geeignet.

Die Frage an dich, ohne Umschweife was willst du Eigentlich ?

De CB Funk retten oder dich nur Profillieren...

Du wolltest doch dich verabschieden !smiley

Nicht das ich das wollte das du gehst! aber wenn ich was entscheide oder Sage stehe ich dazu.

Überlege bitte noch mal in aller Ruhe.

Wenn du dann immer noch meinst gehen zu müssen dann melde dich bei mir und dein Acount wird gelöcht.
Bearbeitet von Thomas Pfannebecker auf 14.12.2008 19:05
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 14.12.2008 19:41
@All

Die ursprüngliche Frage hier was doch mal, was ist CB Funk?

Beantworte mir doch mal meine Fragen!
Wo warst du beim Runden Tisch?
Was könntest du beitragen?


Runder Tisch CB Funk war das letzte mal wann? War glaube ich in einer Zeit, wo ich nicht aktiv am CB Funk teilgenommen habe.

Beitragen könnte ich Fachwissen aus den Bereichen:

Vom Autor gestrichen am 23.05.2016

CB Funk seit 1975, gerade mache ich die E Lizenz! Würde das für eine Mitarbeit ausreichen? smiley

55 & 73 Jürgen

PS: Was kannst Du (Thomas) an Fachwissen beitragen?



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 23.05.2016 20:54
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 14.12.2008 19:47
Was ich will, habe ich ausführlich erläutert, schon mehrfach. Daß Ihr das nicht wahrnehmt, ist schon klar, aber genau deshalb würde es wenig Sinn machen, es wieder (zum 100 000sten mal) zu erläutern.
Auch klar ist, daß mancher es am liebsten sehen würde, wenn unbequeme Mahner einfach nur gehen würden und fortann die Klappe halten würden, dann könnte man ungestört so weiter wurschteln wie bisher, den CB-Funk wunderbar abwickeln, und die Welt wäre wunderbar in Ordnung...
Ich dachte eigentlich, das wäre in anderen (z.B. bayrisch-fränkischen) Foren usus, so zu denken...
Ich bin noch hier, weil vereinzelt doch noch der eine oder andere hier ist, der vernünftige Ansätze hat - wie z.B. Jürgen. Es gibt zu wenige solcher Leute, als daß man einen davon links liegen lassen könnte, nur weil man mit anderen im selben Forum nicht wirklich was anfangen kann.

@ Jürgen:
Ausführliche Auflistung, Respekt.... - Ich hoffe, das Forum kann damit leben, daß ich darauf verzichte, meine Ausbildungen im Rahmen des DRK hier einzeln aufzuführen smiley , angefangen vom banalen Sanitätshelfer bis hin aktuell zum Rettungshelfer, daneben verschiedenste Kurse im Rahmen des Katastrophenschutzes (unter anderem auch "Sprechfunker im Katastrophenschutz" - soviel zum Thema Fachwissen, Herr Pfannebecker)... - Sollte dennoch eine einzelne Auflistung erwünscht sein - einfach fragen, dann trage ich es anhand meines Dienstbuches (unser Nachweis über geleistete Dienste und abgeschloossene Ausbildungen / Prüfungen) gerne nach.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Bearbeitet von CB Daktari auf 14.12.2008 19:57
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 14.12.2008 19:58
@ Dieter

Sehr schön Dieter, sehr schön! smiley

55 & 73 Jürgen


Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.12.2008 21:58
@Jürgen

Sehr Schön... Tangiert mich aber nicht , weil Die Aussage war Basiswissen. nicht Fachwissen.

Meine liste wäre nur Halbsolang, da sie aber nicht den CB-Funk betrifft ( KFZ Mechaniker, FK UFFZ, Chemiekant, mehrere SAP Lehrgänge usw.) Führe ich die hier nicht auf , warum auch?

wichtig ist was hinten rauskommt und da ist es egal was jemand für eine Ausbildung hat.

wen du meinst das dein Fachwissen ( Basiswissen) ausreicht bist du eingeladen bei der DCBO mitzuarbeiten .

@Daktari

Dito

mfgsmiley
Bearbeitet von Thomas Pfannebecker auf 15.12.2008 06:02
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.12.2008 22:09
Hallo in die Runde,

CB-Funk bietet die einmalige Gelegenheit, Menschen aus allen Richtungen, Schichten und so weiter zusammen zu führen.

CB-Funk ist quasi die Vorstufe oder eine andere Form des Internets.

Leute treffen sich (kennen sich vorher vielleicht noch nicht), tauschen sich aus, helfen sich gegenseitig, streiten sich auch einmal, vertragen sich wieder.

CB-Funk war bisher nur die Variante Sprechfunk auf einer Frequenz (meist 27 MHz) heute hat sich das bereits gewandelt.

Einige CB-Funker können auf 27 MHz nicht mehr direkt mitfunken, z.B. weil uneinsichtige Hausbesitzer keine Antenne erlauben wollen. Also "funken" sie via Internet (eQSO, TS-Funk, FRN etc.) mit. Sind das keine CB-Funker?

Einige CB-Funker mögen nicht gerne reden, sondern lieber Texte übertragen, das machen sie per Packet-Radio und/oder Internet. Sind das keine CB-Funker?

Wenn wir eine Werbekampagne für CB-Funk machen wollen, können wir aufzöhlen, was CB-Funk alles ist und kann und werden erleben, daß das "verpufft".

Nehmen wir an, ein CB-Funker bewirbt sich bei Thomas Gottschalk und Wetten dass. Schafft man es, dabei den CB-Funk so toll vorzustellen, wie der Modellflieger (viele CB-Funker fliegen auch Modelle) der gestern mit seinem Elektroflugzeug einen Adventskranz "ausgepustet" hat? Wie könnte man das anstellen?

Nehmen wir an, ein Millionär schenkt uns Sendezeit im Werbefernsehen. Was könnte man da rüber bringen? Langatmige Erklärungen? Werden weg geklickt.

Nehmen wir an, wir schicken an alle Bürger Deutschlands einen (Werbe)Brief. Was müßte da drin stehen? Wieviele würden den Brief wegwerfen?

Wir können eigentlich nur die erreichen, die "im Prinzip" schon "vorbelastet" sind, denen nur noch der letzte Schubs fehlt mitzumachen.

Und jetzt wiederhole ich mich - sorry. Darauf sind wir (noch) nicht vorbereitet.

Da solche Werbeaktionen aufwendig sind und es nur wenige gute Gelegenheiten gibt, muss das super gut vorbereitet sein.

Weil es gibt nicht nur CB-Funker, es gibt Modellflieger, es gibt Angler, Fischzüchter, Briefmarkensammler und und und... die alle möchten, daß ihr eigenes Hobby besser "vermarktet" wird.

Deshalb die Frage:

Was ist am CB-Funk so aufregend, daß die Leute damit erreicht werden?

Habe ich mich verständlich ausgedrückt?






--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 15.12.2008 03:41
@Daktari

Nochmal .. Jeder einzelne kann was für den CB -Funk tun und es wird auch gemacht es gibt genug Beispiele .Alles was darüber hinausgeht kostet Geld . du willst Werbung im Radio, TV oder sonst wo! du brauchst Leute auf die du dich verlassen kannst das das alles Funktioniert? Dann lass Kohle rüberwachsen dann hast du in null komma nix was du haben willst oder auch nicht...Risiko!!

vor Dreisig Jahren wahr es kein Problem Leute zu motivieren. einer rief und alle kammen.

Heute gibt es noch 20-25 tausend aktive Funker die dazu noch andere Möglichkeiten der Komunikation haben.

Es wird nur gejammert und gelästert , das ist ja auch so einfach da muss man ja nicht mal die Hosen wackeln lassen.

Warum hast du noch nix auf die Beine gestellt wenn dir soviel am CB-Funk liegt?
wo sind deine Mitstreiter?

@All

Die frage ist nicht was ist CB-Funk? (Das ist hinreichend Besprochen worden...)

Antwort: Ganz einfach, es ist ein Komunikationsmittel.

Sondern wie kann ich das beste Daraus machen? mit dem was man hat und wie erreiche ich neue Anwender ?

Vorschlag von mir,Geht in einen Kindergarten mit ein paar PMR`s und zeige den Kids was geht, oder in ein Altenheim da ist Potenzial...

und dann noch zum Schluß hört auf zu Träumen von Zeiten die Definitiv nicht mehr kommen , versucht die Leute die jetzt noch da sind bei der Stange zuhalten dann kommt auch der Nachwuchs.

P.S.
Die Frage kommt bestimmt.
deswegen gleich die Antwort :
Warum ich das noch mache wo ich doch so negativ eingestellt bin ! ( bin ich nicht!)
Bin auch nicht Postengeil wie viele Vermuten, Gott Bewahre ich habe bestimmt besseres zutun .

Ich mache das alles nur weil mir am CB-Funk selbst was liegt (Technik,Ausbreitung, Antennenbau, Reichweite usw.) das ich mich dann mit ein paar CB-Funker rumschlagen muss nehme ich dann gerne in Kauf smiley ( das war jetzt Ironisch ).

Gruß
Bearbeitet von Thomas Pfannebecker auf 15.12.2008 06:34
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 15.12.2008 07:16
@ Thomas

Aber so lange die CB-Funker nicht einmal ein klein wenig Basis Wissen, Wie Wolf oben schon beschreibt, mitbringen ist es müßig über solche Dinge zu Diskutieren.

Tja, so ist das eben mit den CB Funkern. Die verstehen es einfach nicht! smiley Da braucht es drei starke Vereinigungen die etwas Niveau in die dumme Landschaft der CB Funker bringen! Das ist sicher die richtige Einstellung und genau so kommen die drei Vereinigungen in der Öffentlichkeit auch an! Wir sind schlau und ihr seit doof! Wenn ihr (Vereinigungen) euch da mal nicht mächtig irrt!

Sehr Schön... Tangiert mich aber nicht , weil Die Aussage war Basiswissen. nicht Fachwissen.

Was ist denn Basiswissen? Meinst Du Allgemeinbildung?

Was kannst Du (Thomas) an Fachwissen beitragen?

Ich hatte aber nach Fachwissen (besonders HF Technik) gefragt!

... wichtig ist was hinten rauskommt ...

Da möchte ich jetzt nicht näher drauf eingehen! smiley

... bist du eingeladen bei der DCBO mitzuarbeiten.

Ich will an der Sache mitarbeiten nicht bei der DCBO!

@Henning

... vor Dreisig Jahren wahr es kein Problem Leute zu motivieren. einer rief und alle kammen.

Da hab ich aber gerade jetzt ganz andere Erfahrungen gemacht. Wir hatten bei unserem letzten Stammtisch mal darüber geredet, wie man die vielen nicht Aktiven wieder aktivieren kann. Was hab ich gemacht, ich hab das Telefon in die Hand genommen und hier und da mal angerufen. Am Samstag nen kurzen Dreizeiler in die Zeitung und siehe da, rund 15 CB Funker sind wieder zurückgekommen! Ob das von Dauer ist kann ich noch nicht sagen. Aber es ist schonmal ein Erfolg. Wir haben jeden ersten Samstag im Monat Funkertreffen. Anwesende immer so zwischen 15 - 20 Personen manchmal auch mehr! Freitag war Weihnachtsfeier, mehr als 30 Personen anwesend. Schau dir mal die Liste auf meiner Seite an, da fehlen aber auch noch Einige!

Vorschlag von mir,Geht in einen Kindergarten mit ein paar PMR`s und zeige den Kids was geht, oder in ein Altenheim da ist Potenzial...

So, jetzt mal Butter bei die Fische, was macht denn die DCBO diesbezüglich? Wann warst Du das letzte mal im Kindergarten bzw. im Altenheim?

... das ich mich dann mit ein paar CB-Funker rumschlagen muss ...

Du musst dich nicht mit den dummen CB Funkern rumschlagen!

Ich mache das alles nur weil mir am CB-Funk selbst was liegt ...

Sicher?

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 15.12.2008 07:33
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 15.12.2008 08:33
@ Thomas

.... es gibt kein CB-Gesetz.


Es gibt eine Allgemeinzuteilung und da steht bei Hinweisen, Nr.9:

(9) Für die Nutzung der zugeteilten Frequenzen gilt weitgehende Eigenverantwortung. Dies erfordert gegenseitige Rücksichtnahme und die Einhaltung von Regeln, die sich die Teilnehmer am CB-Funk in Zusammenarbeit ihrer Vereinigungen selbst geben.


Mehr Liberalität kann man ja fast nicht erwarten, aber wo sind denn die in Eigenverantwortung und in Zusammenarbeit der Vereinigungen erstellten Regeln?

Hausaufgaben nicht gemacht?

Lasst uns doch mal solche Regelwerke erstellen. Die sollen nicht einschränken sondern aufzeigen! Gerade in den strittigen Fragen (Antenne auf das Hausdach des Vermieters, usw.) hat der CB Funker eigentlich nichts, womit er argumentieren könnte. Es gibt noch sehr viele Bereiche, die völlig offen sind. Wie gesagt, es geht bei diesen Regelwerken nicht darum Verbote auszusprechen oder Handlungsspielräume einzuschränken sondern darum, aktive Hilfestellung zu geben und Grenzen aufzuzeigen. So habe ich es jedenfalls verstanden.

Die BNetzA hat den Vereinigungen hier Prokura erteilt! Was wird daraus gemacht? Man streitet sich!

55 & 73 Jürgen

PS: Allgemeinzuteilung Hinweise Nr. 11: Wie kann ein CB Funker heute sicherstellen, dass ein für eine unbemannte CB Funkstation benutztes Rufzeichen national oder international nicht schon verwendet wird?



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 15.12.2008 08:50
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 15.12.2008 11:02
Morgen Jürgen,

Basiswissen gleich Grundwissen des CB-Funk... Wir Reden hier über CB-Funk und
nicht über Allgemeinbildung.

Was hat Software Management mit dem Cb-Funk zutun, nichts !

Mein Fachwissen tut nichts zur Sache. wie oben Beschrieben.

Zur Sache mit dem Kindergarten , war ein Kindergeburtstag im Sommer 2006. Ergebnis war wie erwartet die Kinder hat es gefreut die Eltern waren Skeptisch...

An deiner Aussage merke ich...trotz deines Fachwissen (Basiswissen) das du immer noch nicht kapiert hast wie die DCBO Funktioniert oder was sie darstellt.

noch mal Kurz:

Jeder der Mitarbeitet bringt seine Talente ein dann arbeiten alle zusammen das nennt man Teamfähigkeit.

Wie stellst du dir das vor " An der Sache mitzuarbeiten". das musst du mir mal jetzt erklären.

Bin sehr gespannt. Du kannst gerne ganz von vorne Anfangen um dir ein Grundgerüst zu erstellen mit dem du dann Effektiv arbeiten kannst. kostet sehr viel Zeit!...viel Spaß smiley

oder du arbeitet an einer bestehenden Basis mit. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. DakfCBnF ,DFA oder jeder andere Verein der sich auf die Fahne geschrieben hat etwas für den CB-Funk zutun.

du kannst auch, wie jeder Bürger, dich direkt an die Bnetza zu richten.

So... ich werde mich jetzt wieder meinem Tagesgeschäft widmen, falls noch fragen sein sollten kannst du dich an Henning wenden der kann dir einiges genauer erklären.

viel Spaß beim Hobby

Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 15.12.2008 14:15
Hallo Thomas

Basiswissen gleich Grundwissen des CB-Funk...

Hab ich, glaube ich jedenfalls.

Was hat Software Management mit dem Cb-Funk zutun, nichts !

Oh, in Zeiten von Gateways, digitalen Betriebsarten, Logbüchern und Decodern, usw. doch schon sehr viel. Selbst die neueren Funkgeräte sind voll mit Software!

An deiner Aussage merke ich...trotz deines Fachwissen (Basiswissen) das du immer noch nicht kapiert hast wie die DCBO Funktioniert oder was sie darstellt.

Hat sich mir bis heute immer noch nicht so wirklich erschlossen!

Jeder der Mitarbeitet bringt seine Talente ein dann arbeiten alle zusammen das nennt man Teamfähigkeit.

Teamarbeit ist mir bestens bekannt, es geht nicht ohne! Bedeutet das für die DCBO, Teamarbeit nur als Mitglied in der DCBO? Wer sind denn die Mitarbeiter (Teammitglieder) der DCBO?

Wie stellst du dir das vor " An der Sache mitzuarbeiten". das musst du mir mal jetzt erklären.

Es ist ja noch nicht mal bekannt, woran die DCBO zurzeit arbeitet. Ist das geheim?

du kannst auch, wie jeder Bürger, dich direkt an die Bnetza zu richten.

Muss ich mal drüber nachdenken!

Bei allem hin und her und unterschiedlichen Meinungen. Mir drängt sich immer wieder der Verdacht auf, dass die Vereinigungen ungern ihre Deckung verlassen. Niemand spielt hier mit offenen Karten weil er wohl Angst hat, die "Anderen" könnten daraus einen Nutzen ziehen und irgendwie besser da stehen. Ich kann mir dieses völlig überflüssige und überzogene Misstrauen nicht wirklich erklären.

Habt ihr euch schon einmal an die CB Funker gewandt mit der Bitte hier mitzuarbeiten? Irgendwie gehts doch nur um eine Mitgliedschaft bei der DCBO, oder? Berichtige mich bitte wenn ich hier falsch liege. Ich persönlich bin jederzeit bereit mit zu arbeiten wenn es um die Sache geht. Allerdings lasse ich mich ungern vor irgendeinen Karren spannen!

Deshalb nochmal ganz konkret:

1. An was arbeitet die DCBO zurzeit?
2. Wie ist der Sachstand?
3. Wer hat daran mitgewirkt?
4. Welche Ziele sollen erreicht werden?

55 & 73 Jürgen

PS: Was ist nun mit den Hinweisen aus der Allgemeinzuteilung Nr. 9 und 11?



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 15.12.2008 14:24
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 15.12.2008 15:02
@Jürgen

Die DCBO hat mehrere Runde Tische angeschoben da hätte jeder mitmachen können was ist passiert ...?!

Hier geht es nicht um die DCBO , es geht um den CB-Funk. immer daran denken

Die DCBO bietet nur die Plattform für Leute die was erreichen wollen, mitarbeit ist gefragt!

Es wurden viele Anläufe gemacht um mit den Vereinigungen zu Sprechen es wurde immer abgeblockt , von bekannten ( Einen kennst du auch! da bist du auch drauf reingefallen " Anwaltskollege" im Herkules Forum.) und unbekannten CB-"Freunden".

Es wurde oben schon geschrieben wo die DCBO Mitarbeitet, mein Part ist mehr die Technische Weiterentwicklung. Für das Miteinander ist mehr Henning zuständig.

Lese dir die Page mal genau durch da steht alles. Warum ,wieso ,weshalb...

Mitgliedschaft in der DCBO? warum soll es nur darum gehen? was sollen wir davon haben!
Wen du Mitarbeiten willst kannst du das tun, willst du dich wählen lassen ..geht nicht...weil kein Mitglied. ganz einfach smiley es muss immer einen Ansprechpartner geben. Alle 5 Minuten einen neuen Wählen ist unsinnig und Kontraproduktiv!

Zurück zu dir: wie willst du an der Sache mitarbeiten ?
Bis jetzt höre ich von dir immer nur Polemik.
Was kannst du bieten ,wie stellst du dir das vor? Stellst du dir leicht vor? Erläutere mir mal wie du Treffen organisieren Willst? oder , wie willst du die Menschen erreichen oder wie hast du sie erreicht? Hast du dabei schon mal Fehlschläge erlangt und wie bist du damit umgegangen oder wie wirst du damit umgehen?

Ich habe in den letzten jahren viele Menschen mit guten Vorsätzen kommen und gehen sehen.

Schreiben in Foren ist das eine ..das wahre Leben ist ganz anders.
Jeder hat gute Vorsätze wenn es dann darauf ankommt sind die wenigsten bereit etwas beizutragen.

Telefoniere mal mit Hennig der kann dir einiges erklären.


Für mich voll verständlich wen sich einige einigeln.


Gruß

Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 15.12.2008 15:28
Hallo Thomas

Für mich voll verständlich wen sich einige einigeln.


Ich kenne eine solche Arbeitsweise nicht die geprägt ist von Misstrauen und Widersprüchen. Das ist mir völlig fremd. Ich arbeite mit Menschen rund um den Globus, da gibt es so was nicht.

Wenn ich mir das so richtig überlege, vergeht mir die Lust irgendwo mitzuarbeiten. Man muss ja offenbar ständig aufpassen, dass nicht irgendwer mit Knüppeln wirft. Was ist denn das für eine Art und Weise? Also, wenn das hier nur so läuft bin ich wirklich an der falschen Adresse. Ich glaube, dass ist ein Punkt den viele hier kritisieren. Sowie ein potentieller "Mitarbeiter" gefunden ist, wird er von den anderen Vereinigungen mit Dreck beworfen. Da muss sich im Vorfeld jeder gut überlegen wo er mitarbeitet um abschätzen zu können, wie treffsicher denn die Anderen wohl sind. Damit kann ich mich wirklich nicht anfreunden. Mir geht es um die Sache.

Eine Mitarbeit könnte ich mir online sowie auch vor Ort vorstellen. Allerdings muss sich der vor Ort Aufwand in Grenzen halten. Bei den vorhandenen technischen Möglichkeiten sollte das aber kein Problem sein. Egal ob Technik oder Recht. Ich denke, ich könnte mich in einigen Bereichen einbringen. Dazu müsste ich aber mal wissen, in Welchen?

Ok, an dieser Stelle möchte ich mich hier auch erstmal ausklinken. Ich habe verschiedene CB Projekte in Vorbereitung, die ich erstmal umsetzen möchte. Man(n) kann nun mal nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

Allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2009.

55 6 73 Jürgen

PS: Verschenkt doch mal ein Funkgerät! smiley


Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 15.12.2008 20:52
Hallo in die Runde,

@Clerence,

bitte nochmal meine Beiträge lesen.
Die "Werbung" für CB-Funk soll ja kein kurzes Strohfeuer werden, sondern was Nachhaltiges (auf Dauer) richtig?

Wenn Du einfach mit trockenen Worten über den CB-Funk informierst, erreichst Du nur die ehemaligen Funker, das ist nicht verkehrt.

Neue Leute, erreichst Du nicht, weil sie sich unter dem Wort "CB-Funk" nix vorstellen können.

Die "ehemaligen" CB-Funker bekommst Du durch gezielte Ansprache (irgendwo hast Du sicher noch ein paar Realnamen, Telefonnummern von damals)
Die "ehemaligen" CB-Funker bekommst Du - wie Jürgen richtig schreibt - durch eine kurze Pressemitteilung z.B. bei Dir an die Vaihinger Zeitung (Stuttgarter Nachrichten?) und an das lokale kostenlose Anzeigenblatt.

Dazu die Redaktion anrufen!, Namen, Telefonnummer, e-mail des Ansprechpartners geben lassen und dem Menschen das ganze dann nochmal per e-mail schicken, mit folgendem Vorspann:

"Wie mit Fr./Hr. Sowieso (die am Telefon) am Datum besprochen erhalten Sie:

Presseinfo zu

"Name der Gruppe"
"Ansprechpartner der Gruppe (Telefon, e-mail)"

Einladung zum Infoabend CB-Funk

Der Termin ist am Datum, Uhrzeit, Ort

Es geht um CB-Funk, das ist
zwei drei Sätze (nicht mehr!)

Für eine Berichterstattung (gerne mit Bild) wären wir Ihnen dankbar.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr/Frau Funker zur Verfügung.

Wenn das Funkertreffen stattfindet, Presse einladen, wenn die keinen schicken können, anbieten, selbst einen kurzen Bericht zu schreiben. Falls Du bei der Formulierung nicht sicher bist, melden, ich helfe gerne. Evtl. kommt auch der Presse-Fotograf, dazu ein paar Funkgeräte mitnehmen, die dann ins Bild gehören, macht sich immer gut.

@Jürgen

Ich funke seit 1976 und bin seit Ende 1977 Mitglied bei der Hobbyfunkrunde Bad Dürkheim, die sich seit über 30 (dreissig) Jahren einmal im Monat trifft. In dieser langen Zeit sind vielleicht 5 (fünf) Treffen wegen Glatteis oder Krankheit ausgefallen. Einladungen erfolgen heute per SMS, per e-mail, auf unserer Homepage und im Vereinsteil der lokalen Tageszeitung und... per Mundpropaganda per CB-Funk!

Auf den Treffen wird ein Gästebuch rumgereicht, was im Laufe der Zeit eine spannende Dokumentation der CB-Geschichte in unserer Region darstellt. Viele Gäste blättern ganz begeistert darin.

Beim Treffen gibt es eine kurze Vorstellungsrunde "Wer ist wer", der Rest ist frei, jeder redet mit jedem.

Am 12.12. waren so rund 30 Leute da, wir haben bis 23 Uhr getagt, solange hat das schon sehr lange nicht mehr gedauert (Beginn war 18 Uhr)

Gezeigt wurden die neusten Geräte, was die Leute richtig interessiert hat. z.B. die neue Albrecht AE 6890.

@Jürgen

Runder Tisch CB-Funk: Gehe auf http://www.rtcb.de und lies Dir alle Berichte durch.

Der beste Runde Tisch war m.E. der erste. Da waren am meisten verschiedene Gruppen da, da wurde am effizientesten gearbeitet, der war auch organisatorisch am besten:

- Funkanlage mit Hochantenne für die Einweisung
- Funkaustellung mit Miniflohmarkt
- Vorträge, was die einzelnen Gruppen machen (mit Beamer)
- Es waren Gatewayfunker, Packet-Radio-Leute und Sprechfunker da.

Das Problem ist, daß die Welten der Datenfunker und der Sprach/Gateway Funker wenig "Schnittstellen" haben:

- die Datenleute brauchen einen PC und eine Verbindungsstrecke (Funk/Internet).

- die Gateway-Funker können zur Not auch nur via Internet funken.

- die klassischen Sprachfunker brauchen einen freien Funkkanal und reagieren auf alles, was "ungewohnt" ist, sehr sehr vorsichtig.

- Die CB-Hersteller sind solange interessiert, solange sie klare und konkrete Infos über Geräte und Zubehör bekommen, was sie herstellen und verkaufen können.

Die Bundesnetzagentur hätte gerne einen Ansprechpartner. Wenn sie sich einen rausdeutet, kommen leider "zig" andere und "jammern", wieso sie nicht direkt eingeladen wurden.

@Jürgen
Du hast einen wahren Satz gesagt:
Sobald eine Vereinigigung, Verband, Organisation auftaucht, haben viele Funker Angst, dort mitzumachen, weil sie nicht für Dinge kritisiert werden wollen, die sie nicht kennen, nicht verantworten mögen.

Das ist verständlich, aber es wird - egal wie wir das machen - immer Kompromisse geben.

Ein Beispiel:

Als SSB gefordert wurde, war ich anfangs total dagegen, weil ich mir gesagt habe, daß viele CB-Funker, die kein SSB-Gerät kaufen möchten oder können (weil es ihnen zu teuer ist) dadurch nur "gestört" würden.

Heute haben wir aber doch SSB. Es gibt sehr sehr wenige Funker, die es nutzen und deshalb sind die Kanäle so wenig belegt, daß das bisher ohne größere Probleme geklappt hat.

Hätte mir das jemand damals gesagt, wäre ich skeptisch gewesen.

Inzwischen habe ich mir sogar eine (zugelassene) SSB-Kiste gekauft (wen es interessiert, die Jackson II), weil ich ein Gerät wollte, daß alle legalen Möglichkeiten (80 Kanäle FM / 40 Kanäle AM/SSsmiley in einem Gehäuse mit "Zulassung" hat.

Der Preis für das Gerät ist zwar nicht für jeden Geldbeutel ideal (knapp 300 Euro), aber ich habe ihn nie bereut.

Ich versuche darauf zu achten, daß ich vor dem SSB-Betrieb in AM/FM reinhöre, damit keiner durch SSB gestört wird. In unserer Region hat sich Kanal 15 USB eingebürgert. Im Auto funke ich aber meistens nur in FM, auf Autobahnen höre ich auf Kanal 9 AM rein.



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 16.12.2008 14:33
@Henning

Du hast einen wahren Satz gesagt: Sobald eine Vereinigigung, Verband, Organisation auftaucht, haben viele Funker Angst, dort mitzumachen, weil sie nicht für Dinge kritisiert werden wollen, die sie nicht kennen, nicht verantworten mögen.

Es geht mir nicht darum, nicht mit konstruktiver Kritik umgehen zu können. Es ist ja hier schon soweit, dass die bloße Annäherung in irgendeine Richtung einen zum "Erbprügelknabe" macht. Was kann ich denn für die Fehler der Vergangenheit? Nichts! In der Politik nennt man das Fraktionszwang. Deshalb bin ich auch nicht politisch aktiv aber sehr interessiert. Wer nur Mitläufer, Ja Sager und Oportunisten haben möchte ist für mich nie der richtige Ansprechpartner!

Entwicklung braucht konstruktive Kritik und Kompromisse. Wer mit dem Strom schwimmt ist tot! Alte Anglerweisheit! smiley

55 & 73 Jürgen


Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 02.01.2009 22:47
Hallo,

beim Umhersurfen habe ich eine interessante CB-Funk-Analyse von Herbert Thieking (heute DL9BDX) auf seinen Seiten von Thiecom gelesen.
Da ist sehr viel wahres dran:

http://www.thiecom.de/cb-funk.htm

Aber er kommt dann doch zu dem Schluß, daß CB-Funk heute wieder Spaß macht, weil die quälende Enge der Ende 70iger Jahre nicht mehr gegeben ist.

Und er stellt fest, je weniger Leute noch Lust auf CB-Funk hatten, desto attraktiver wurden die Vorschriften und Möglichkeiten.

Als einer, der seit 1977 CB-Funk macht, kann ich dem voll zustimmen :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Seite 3 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >
Springe zu Forum: