Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
Runder Tisch - wie k...
Online Petition Amat...
Zu Verkaufen DMR 2017
Wuma Video
Neues von der DFA?
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [239]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 4
Keine reg. User Online

Registrierte User: 290
Unaktivierte reg. User: 6
Neuster reg. User: wavebreaker
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 5 von 6 << < 2 3 4 5 6 >
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 22.09.2010 12:07
Hallo Clerence,

die Reichweiten bei CB-Funk würde ich nicht zu hoch angeben. Wenn es klappt, prima. Wenn es nicht klappt, sind die Einsteiger dann total enttäuscht. Meine Erfahrung in 34 Jahren CB-Funk.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 22.09.2010 12:29
Evtl bringe ich Kopien meiner QSLs aus 22 Jahren CB-Funk mit nach Durmersheim, darunter 2 x Finnland, Polarkreis (2200 km) oder eine Vielzahl aus Ostengalnd (Grimbsby). Und auch die QSOs auf der Bodenwelle sind kaum auf deine 5 oder 10 km beschränkt, Henning. Natürlich gibt es Stellen, wo nur 5 oder 10 km möglich sind - im Talkessel in Stuttgart z.B., oder in der "Via Mala" in den Alpen, malerisch umgeben ringsum von Dreitausendern. Aber sonst sind - wenn man eine vernünftige Antenne hat, und sich ein Kleinwenig die Mühe macht, sie sauber anzuschließen und abzustimmen - andere Reichweiten REALISTISCH - nicht GARANTIERT, aber REALISTISCH. Das weißt auch du, Henning. Deshalb muß ich es so sehen, daß auch du inzwischen das Ziel verfolgst, den CB-Funk madig zu machen, tot zu kriegen.
Damit hast leider auch du dich als vernünftiger Gesprächspartner zum Thema CB-Funk disqualifiziert.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
zero
Reg. User

Beiträge: 167
Ort: Oedheim (bei Heilbronn)
Eingetreten: 03.04.10
Eingetragen um 26.09.2010 21:06
CB Daktari schrieb:
Evtl bringe ich Kopien meiner QSLs aus 22 Jahren CB-Funk mit nach Durmersheim, darunter 2 x Finnland, Polarkreis (2200 km) oder eine Vielzahl aus Ostengalnd (Grimbsby). Und auch die QSOs auf der Bodenwelle sind kaum auf deine 5 oder 10 km beschränkt, Henning. Natürlich gibt es Stellen, wo nur 5 oder 10 km möglich sind - im Talkessel in Stuttgart z.B., oder in der "Via Mala" in den Alpen, malerisch umgeben ringsum von Dreitausendern. Aber sonst sind - wenn man eine vernünftige Antenne hat, und sich ein Kleinwenig die Mühe macht, sie sauber anzuschließen und abzustimmen - andere Reichweiten REALISTISCH - nicht GARANTIERT, aber REALISTISCH. Das weißt auch du, Henning. Deshalb muß ich es so sehen, daß auch du inzwischen das Ziel verfolgst, den CB-Funk madig zu machen, tot zu kriegen.
Damit hast leider auch du dich als vernünftiger Gesprächspartner zum Thema CB-Funk disqualifiziert.


Nun man kann den CB-Funk auch nicht gesund beten oder lebend reden.

Sauber anschließen und abstimmen bringt nicht soviel eher ein Aufbau in geeigneter Höhe und eine geeignete Antenne. Gegen das Leben in "Tälern der Ahnungslosen" ist aber kein Spargel (Antenne) gewachsen, genau sowenig wie man im hobbyfunktechnischen Ödland mit CB auf einen grünen Zweig kommt, PLC und Schaltnetzteile an ungeeigneten bringen inzwischen oft weit stärkere Störsignale als Nutzsignale zu erwarten sind.

einige Interessenverbände haben es in der Vergangenheit verstanden durch das CB-Mandra "11m = CB =11m und alles andere ist unsozial" dem CB-Funk zu schaden, genau wie beim kommerziellen Funk hätte das Motto heisen sollen "go up or die" der CB-Funk hat sich dieser Notwendigkeit verschlossen und hat jetzt als Komapatient die Quittung erhalten,
Bearbeitet von zero auf 26.09.2010 21:40
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 26.09.2010 23:44
zero schrieb:
CB Daktari schrieb:
Evtl bringe ich Kopien meiner QSLs aus 22 Jahren CB-Funk mit nach Durmersheim, darunter 2 x Finnland, Polarkreis (2200 km) oder eine Vielzahl aus Ostengalnd (Grimbsby). Und auch die QSOs auf der Bodenwelle sind kaum auf deine 5 oder 10 km beschränkt, Henning. Natürlich gibt es Stellen, wo nur 5 oder 10 km möglich sind - im Talkessel in Stuttgart z.B., oder in der "Via Mala" in den Alpen, malerisch umgeben ringsum von Dreitausendern. Aber sonst sind - wenn man eine vernünftige Antenne hat, und sich ein Kleinwenig die Mühe macht, sie sauber anzuschließen und abzustimmen - andere Reichweiten REALISTISCH - nicht GARANTIERT, aber REALISTISCH. Das weißt auch du, Henning. Deshalb muß ich es so sehen, daß auch du inzwischen das Ziel verfolgst, den CB-Funk madig zu machen, tot zu kriegen.
Damit hast leider auch du dich als vernünftiger Gesprächspartner zum Thema CB-Funk disqualifiziert.


Nun man kann den CB-Funk auch nicht gesund beten oder lebend reden.
Das siehst du völlig richtig. Leider warte ich bei allen Dachverbänden bis jetzt vergeblich, daß sie nicht nur reden, sondern auch was tun.

Sauber anschließen und abstimmen bringt nicht soviel eher ein Aufbau in geeigneter Höhe und eine geeignete Antenne. Gegen das Leben in "Tälern der Ahnungslosen" ist aber kein Spargel (Antenne) gewachsen, genau sowenig wie man im hobbyfunktechnischen Ödland mit CB auf einen grünen Zweig kommt, PLC und Schaltnetzteile an ungeeigneten bringen inzwischen oft weit stärkere Störsignale als Nutzsignale zu erwarten sind.
Diese Problematik stellt sich, wenn, aber nicht nur bei CB-Funk, sondern bei allen Funkdiensten.

...



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
zero
Reg. User

Beiträge: 167
Ort: Oedheim (bei Heilbronn)
Eingetreten: 03.04.10
Eingetragen um 27.09.2010 13:04
CB Daktari schrieb:

Leider warte ich bei allen Dachverbänden bis jetzt vergeblich, daß sie nicht nur reden, sondern auch was tun.

Man sollte bei den meisten dieser VErbände eher hoffen daß sie nichts tun. denn getan wurde schon viel zu viel falsches
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 27.09.2010 15:35
Hallo Zero,

solange die meisten Funker, denen irgendwas nicht gefällt, nur leise oder laut vor sich hinjammern, aber nirgendwo richtig mitmachen möchten, wird sich dieser Zustand kaum ändern.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
zero
Reg. User

Beiträge: 167
Ort: Oedheim (bei Heilbronn)
Eingetreten: 03.04.10
Eingetragen um 29.09.2010 00:16
Henning Du weist ja, daß ich ein paar Konzepte erarbeitet habe und auch bei einem CB-Betriebsartkonzept beteiligt war.

Bei den ersteren Projekten hätte ich meine Arbeit lieber direkt bei der RegTP/Netzbehörde oder wie sich die Anstalt damals geschimpft hat eingereicht.

Beim CB-Betriebsartkonzept habe ich Beteiligte falsch eingeschäft und fand mich quasi in einer strangen Softwarerealität wieder welche die Hardware ignoriert hat, dann hab ich das Ding hingeschmissen, vor ein paar Wochen habe ich meinen Prototypen des Empfängers gefunden, vom Quarz, einigen wertigen Bauteilen und den Filtern befreit und per Heißluftföhn die gute Platine von dem anderen aufgelöteten Geraffel befreit. Ich hätte einen DSP-Programmierer/bzw Programmierer mit Hardwarenähe gebaucht und keinen Netzwerker, denn der Signalempfang ging so in die Quantisierung, keine damals übliche Empfängertechnik hätte da einen Sinn in den Signalen entdeckt wenn man nicht alle 3km eine Station aufgebaut hätte.
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 19.10.2010 16:06
Hallo in die Runde,

die Homepage vom "Clerence" oder "Daktari" ist nicht schlecht gemacht

Ich befreie sie mal aus dem Elfenbeinturm:

http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de

Clerence wird am 23.10. sicher auch in Durmersheim sein :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Colonius
Reg. User

Beiträge: 7
Eingetreten: 19.02.11
Eingetragen um 13.03.2011 13:08
Ich habe den Threadverlauf mal durchgelesen und muß für mich sagen, daß ich das ehrlich gesagt gut finde, daß nicht jeder Teeny mit einem CB-Gerät durch die Gegend läuft. Wenn ich unterwegs in Bus und Bahn so mitbekomme, was alles für ein Mumpitz mit den Handys gemacht wird und wie seicht die Gesprächsinhalte sind ("Ey Alta, bin gerade in Bahn...Voll der Abfack alles eyh...eyh boah eyh..."smiley, brauche ich das wirklich nicht auch noch auf der 11-Meter-QRG. Schaltet man mal den PMR446-Funk ein (die Dinger werden ja auch gerne als Spielzeugfunken verkauft und sind verbreiteter als der klassische CB-Funk) wird einem alles klar. Wüste Beschimpfungen mit dem übelsten Vokabular durch kleine Kinder (Standardvokabular: Spasti, Wichser, Hurensohn...)
Ne, das brauchen wir auf 11-Meter absolut nicht. Und wenn das je soweit kommen sollte, baue ich die Anlage ab! Und für Kinder und Jugendliche "hippe" und "coole" CB-Funkgeräte (möglichst ohne sichtbare Antenne, Farbdisplay, Kamera und MP3-Plärrer, pardon Player, gibt es ohnehin nicht (vielleicht ja doch in irgendwelchen Laborschubladen?) und wären für 27 MHz wohl kaum geeignet!
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.03.2011 19:33
Hallo Colonius,

als ich mit der Funkerei anfing war ich schon 18/19 aber ich habe auch jüngere Funker erlebt, die das ganz vernünftig hin bekommen haben. Ich denke es ist eine Frage des Vorbilds. Wenn Erwachsene anständig funken und dabei Erfolg haben, "färbt" das auch auf die Kinder ab... :-)

Ansonsten kann ich Deine Erlebnisse schon nachvollziehen :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
denise
Reg. User

Beiträge: 1
Ort: rastatt
Eingetreten: 14.03.11
Eingetragen um 15.03.2011 00:13
hey ihr da draussen smiley

mich hat schon vor jahren schon als sehr junges mädchen das intresse am cb funk gepackt doch hatte ich es nie in erwägung gezogen es selbst aus zu probieren.
ich hatte lange nicht daran gedacht nun hat mich mein freund wieder darauf gebracht. ich habe mich dazu entschlossen mir eines zu kaufen. ich denke ich gehöre hier noch zur jüngeren generation. ich bin mit handy aufgewachsen habe immer internetzugang gehabt und ich muss sagen ich habe keinerlei ahnung von funk aber es fasziniert mich sehr. ich finde es schade für die leute in meinem alter die alten sachen nicht mehr zu kennen, ich denke sie wollen so was auch nicht meht kennen weil es immer nur darum geht das neuste und tollste handy oder ähnliches zu haben.

lg (funkername noch nicht gefunden)

ps: da das alles sehr neu für mich ist würde ich mich sehr freuen wenn mir jemad
helfen könnte kenntnisse zu bekommen ich komme mir nämlich da mit allem
vor wie ein fisch im trüben wasser. smiley
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 15.03.2011 10:28
Hallo Denise,

der erste Schritt ist gemacht, Du bist hier im Forum, herzlich willkommen.
Stelle Deine Fragen, berichte, was Du erlebt hast und merke Dir schon mal ein Datum vor: 22. Oktober in Durmersheim (nicht weit von Dir) die Messe Rheintal-Electronica (www.rheintal-electronica.de) in Verbindung mit der CB-Lounge (www.cb-lounge.de)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Colonius
Reg. User

Beiträge: 7
Eingetreten: 19.02.11
Eingetragen um 15.03.2011 13:14
Hallo Henning,
Das stimmt, ich habe selbst mit 13 Jahren (1998) mit dem CB-Funk angefangen und kurze Zeit später hatte ich mein erstes D1-Handy (Ericsson GA628). Nur war ich noch nie jemand, der auf negative Konfrontationen und Krawall via elektronischen Medien hinaus ist! Zum CB-Hobby kam ich durch meinem Onkel, der hatte zu dieser Zeit CB-Funk Zuhause und im PKW. Regelmäßig haben wir von Anhöhen des Bergischen Landes (bei Kürten, ca. 30 Kilometer östlich von Köln) aus dem Fahrzeug mit meinem Cousin und meiner Tante in Köln gesprochen. Das hat mich so sehr begeistert, daß ich mir dann selbst ein 40-kanaliges Mobilgerät, einen 12Volt-Transformator und eine Magnetfußantenne gekauft habe. Für den Anfang nicht schlecht, jedoch mit mäßigem Erfolg, da wir in der Kölner Innenstadt sehr "zugebaut" wohnten und keine Dachantenne montieren konnten/durften :-(
Was ich heute noch sehr am CB-Funk schätze, ist unsere abendliche Runde, wo es sehr diszipliniert und vorallem fachlich kompetent zugeht. Auf unserer Runde gibt es einen Radio- und Fernsehtechniker und noch weitere Personen aus dem Elektronikbereich und überhaupt reden wir viel über Naturwissenschaften und die ganzen interessanten Dinge, die damit zusammenhängen.
Eben das völlige Gegenteil der Handy-Teeny-Kakophonie aus der breiten Öffentlichkeit! Ja, ein regelrechter "Rückzugsraum" von alle den Massenmedien...
Verfasser RE: CB Funk kleiner Aufschwung :)
cb obelix
Reg. User

Beiträge: 2
Eingetreten: 15.04.12
Eingetragen um 15.04.2012 20:52
Hallo zusammen!

Wir sind wieder dabei dem CB Funk etwas Flügel zu verleihen smiley!

Wenn wir auch nicht die Welt bewegen können ein klein wenig wird´s
wohl doch!

Wir sind eine kleine runde aus dem Tiroler Unterland (Bez. Kufstein)
die CB Funk sehr aktiv betreiben und uns mittlerweile eine
Internetseite mit kleinem Forum angeschafft haben.

Unser Kreis geht von EBBS - Kirchbichl - Wörgl - Rattenberg.
Wenn mal wer auf der Durchreise ist Urlaub etc. kann uns auf Kanal 1FM
erreichen smiley!

Hier unser Link: www.cb-unterland.at

Hier kündigen wir acuh Bergfunkaktionen etc. an!
Vielleicht besucht uns der eine oder andere wenn auch nur virtuell smiley
Wir freuen uns über jeden!

QRV sind derzeit: JOBI, ZORAN, CB Flo, Kleinsibirien, CB Obelix

73,55 und schöne Grüsse aus Tirol, Markus (CB Obelix)
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 16.04.2012 09:32
Servus Obelix, Grüß Gott nach Tirol,

willkommen im Forum.

Ihr macht das einzig Richtige: Wieder aktiv funken und darüber berichten. Die große Öffentlichkeit kennt den CB-Funk fast gar nicht mehr, weiß nicht, wofür das "gut" ist.

Ich drücke Euch die Daumen, daß die österreichische Fernmeldeverwaltung bald die neuen Europa-Vorschriften mit 40 Kanälen FM, AM, SSB und bis 12 Watt PEP umsetzt. Das wird sicher auch eine Belebung des Marktes bringen.

Auf gute "Zusammenarbeit" für unser Hobby :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
cb obelix
Reg. User

Beiträge: 2
Eingetreten: 15.04.12
Eingetragen um 17.04.2012 09:00
Hallo Henning!

Leider ist das tatsächlich so aber wir sind guter Dinge und ich glaube das der CB Funk trotz allem weiter lebt wenn auch nicht mehr so wie früher.

Wir warten schon "hart" auf die umsetzung der neuen norm, da sich da noch mehr möglichkeiten öffnen und wir sicher den einen oder anderen ehemaligen Cb Funker wieder zum Aufbau bewegen können smiley!

73,55 Markus
Verfasser RE: wandel
dc2am
Reg. User

Beiträge: 33
Eingetreten: 12.04.12
Eingetragen um 20.04.2012 10:41
Moin in die Runde.
Meinereiner war/ist seit 1976 mal mehr oder weniger auf CB zugange. In den Hochzeiten allerdings auch mit nicht erlaubten Geräten. Quittung gabs dazu dann auch mal, wurde von der RegTP damals heftigst aufgemischt.
Dies habe ich als Grund genutzt, die Amateurfunklizens zu machen. Wobei ich in den Kreisen nie einen Hehl daraus gemacht habe, woher ich komme und das ich zu dieser Eeben voll stehe.
CB-Funk wird bei den meisten Amateuren doch recht heftig mit Naserümpfen beantwortet.
Einer der Gründe ist aber auch, daß gerade im Ausland die CBler schon auch damals mit Amateurgeräten arbeiteten und die den Amateurfunk zugewiesenen Frequenzen nicht zwingend gemieden haben. Somit dort also heftigst störten.
Damals wie heute ein absolutes No Go.
Habe ich in meinen Piratenzeiten auch immer extrem vermieden.

Ich kenne also noch die Zeiten in den Ende 70igern mit nur 12 Kanäle AM und den "guten" Reichweiten darauf. Hintergrundrauschen war extrem gegen Null. Lediglich schlecht entstörte Autos knatterten mal unter der Antenne durch.

Im flachen Land waren im Schnitt mit sagenhaften 0,5 Watt durchaus gute 30 km Distanze drinne.
Abendliche Runden im Hamburger Bereich und Umfeld sehr verbreitet.

Zu den grösseren Reichweiten muss ich sagen, war es im AM meist das heftige Italien (die Jungs sind gnadenlose Leistungsauswerfer und Endlosquatscher ;-) ) dazu kam dan Spanien.
Eebenso Amerika war durchaus möglich...jedoch mußte dazu der erstgenannte Bereich etwas unter dem Pegel liegen....ansonsten haben die einen "Gebügelt".

Auch derzeit sind wieder "Überreichweiten" möglich. Die Sonnenaktivität hat zugenommen.
Dies bewirkt wieder gehäuft "Sporadic E". Die "Sprünge" mit der Funkwelle nehmen wieder zu.
Dazu ist für die heutige Zeit der erlaubte SSB-Bereich ein sehr adäquates Mittel.
Insofern, wer sich also mal wieder aktivieren will...der Zeitpunkt ist gerade recht.

Schade finde ich es, daß im Digitalisierungszeitalter die Trucker immer mehr auf dem Rückzug sind. War der Kanal 9 AM doch immer eine gute Anlaufstelle um mehr über Staus zu erfahren oder gar dem nächsten mobilen Blitzer, so hat dies wirklich extrem nachgelassen.
Wohl auch zu einem weil die "deutschen" Trucker doch mehr und mehr dünner angesiedelt sind.
Es fahren bedeuten mehr "ausländische Trucks" durch Deutschland.
Die treiben sich halt mit ihrer Sprache auf dem Kanal 19 FM herum.
Dortige "Anfragen" bringen zu 99 % keinen Erfolg....eben weil die meisten kein Deutsch sprechen.
Also auch hier hat ein Wandel stattgefunden.

Zu dem Thema "Antennenstandort" und Reichweite möchte ich noch erwähnen. Es kommt immer auf die INtention an, was man/frau im CB-Funk erreichen möchte.
Gut, wenn die Talkesselwände fast am Haus sind, nützt für Langstrecke auf der "Bodenwelle" die beste Antenne nichts.
Aber wenn die "Berge" schon ein paar KM weg sind, kann man mit dem entsprechenden Antennentyp einiges kaschieren.
Wobei eine "Saubere" Verlegung des Kabels, entsprechender möglicher Kabelquerschnitt und Saubere Verlötung der PL-Stecker auch ein absolutes muss ist.
Ebenso das Abstimmen der Antenne.
Es verhindert doch ein "Stören" der Radio/TV/computerlautsprecher beim Nachbarn und einem selbst.
Allerdings muss ich auch mit bestürzen feststellen, daß die neune Techniken mit sehr unsauberen arbeitenden elektronischen Bauteilen und Gruppen bestückt sind.
Gerade die Schaltnetzteile sind ein wahrer Störpegelsetzer. Im Schnitt ein S9 ist rund um die Uhr möglich.
Auch die neueren "Ökologischen" Leuchtmittel haben da so Ihre Rauschmitteleinwürfe.

Rundum sei gesagt, CB-Funk ist nach wie vor ein adäquates Mittel zu Kommunizieren.
So man Glück hat, in seinem Umfeld eine nette Runde zu finden.
Auch die Reichweitenjäger kommen wieder zum Zuge.

Man sollte auch nicht vergessen....relativ "Simple" CB-Funktechnik fällt eher nicht so schnell aus, wie die derzeit immer mehr hochtechnisierten Kommunikationswege.
Mag sein, daß diese "Alte" Technik noch irgendwann zum Zuge kommt, wenn alles andere so garnicht mehr will?!?!?
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 24.04.2012 11:51
Hallo DC2AM,

ein interessanter Lebenslauf, kommt sicher öfters vor.

Ich bin da vielleicht untypisch, ich habe mich für Export-Geräte und Nachbrenner nie interessiert, vielleicht aus "Angst", vielleicht aus dem Wissen, daß Export-Geräte oft von fragwürdiger Qualität sein konnten, man sah das ja im "Bekanntenkreis" und mit dem Hinweis "Dürfen Sie gar nicht betreiben", haben damals viele Händler jegliche Garantie und Beratung nach dem Kauf verweigert. Als armer Schüler kam das für mich doppelt nicht in Frage :-)

Ich vermisse manchmal (wie Du) ein wenig den heimeligen "Service-Charakter" des CB-Funks, wo man wußte, überall, wo was los ist, sind Leute QRV, die über Verkehrsstörungen Bescheid wissen, eine Einweisung geben können oder Zeit und Lust für einen gepflegten Plausch über alle möglichen Themen haben.

Ich habe (bewußt) keine Amateurfunk-Lizenz erworben, weil meine Erfahrungen den Amateurfunk als CB-Funk-de-Luxe erlebt haben, mit technisch mehr Möglichkeiten. Zum zweiten habe ich mir irgendwo eine Grenze gesetzt, weil meine Zeit auch nur "begrenzt" ist... Und wenn man eine Lizenz hätte, würde man das alles, was möglich ist, auch "ausprobieren" wollen :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Bergisches Troedelteam
Reg. User

Beiträge: 250
Ort: Köln - Rath / Heumar
Eingetreten: 26.05.13
Eingetragen um 23.11.2014 09:48
Guten Morgen,
ich versuche jetzt einmal, die Frage "Was ist CB-Funk?" einmal anders zu beantworten.

CB-Funk ist und war ein interessantes Hobby für Jedermann / Jederfrau, das (fast) unbegrenzt betrieben werden konnte (Pkw, Wohnwagen, zu Hause, im Vereinsheim, für Lkw-Fahrer auch bei der Arbeit).

In den letzten Jahren hat leider die Zahl der CB-Funker stark nachgelassen (leider eine Tatsache, um die keiner herum kommt). Dies hat eine vielzahl an Gründen, die schlimmsten Gründe sind wahrscheinlich, dass sich die "angeblichen" Dachverbände selbst intern nicht (immer) einig waren. Ganz zu schweigen davon, das zwei oder mehrere Verbände zusammengearbeit hätten.
Weitere Gründe sind zum Beispiel, das man nicht mehr so einfach wie früher, Funkgeräte in Kraftfahrzeugen (Pkw, Lkw usw) einbauen kann oder darf.
Auch bei Mietwohnungen wird es immer schwieriger, da die Vermieter keine Antennen mehr an Hauswänden, auf Dächern oder an Balkongeländern erlauben.
Aus meiner Sicht machen auch die Funkgeräte - Hersteller viel zu wenig Werbung. Oder möchten die verbliebenen Gerätehersteller keinen Umsatz mehr mit ihren Produkten machen?

Und jetzt meine Frage an alle Beteiligten: Sollen wir wirklich dieses schöne Hobby einfach sang- und klanglos untergehen lassen?



Mit 55 & 73



Marc / 13 EL 501 aus Köln
smiley


Mit 55 & 73 vom
Bergischen Trödelteam in NRW
(Quwisatz Haderac / 13 EL 501)
http://bergisches-troedelteam.jimdo.com
Verfasser RE: Was ist CB-Funk?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2150
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 27.11.2014 19:52
Hallo Marc,

nein sollen wir nicht.

3000 Leute pilgern jedes Jahr nach Durmersheim. Auf den Autobahnen hört man diesen und jenen, einige machen lieber "Gateway" weils auch ohne Vermieter-Genehmigung geht, andere machen "Bergfunk", all das ist CB-Funk.

Was mir gut gefällt, sind die "Echo-Repeater" ("Pagagei"smiley, mit ein wenig Funkdisziplin erhöhen sie die Reichweite schon beachtlich.

Hier im Südwesten gibt es zwei davon, einen bei Landau (Pfalz) und einen auf dem 630 m hohen Donnersberg (Pfalz). Der Donnersberg reicht bis zum Flughafen Hahn im Hunsrück.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Seite 5 von 6 << < 2 3 4 5 6 >
Springe zu Forum: