Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
20.10.2018 Durmersheim

CB-Lounge 2018

Forum Themen
Neuste Themen
CB-Lounge 2018 am 20...
Einladung 4. Rhein-M...
Vorstellung "Yeti705"
Neues interessantes ...
Funkertreffen in Bad...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [240]
CB-Funk-Interesse... [177]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [98]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt
Impressum / Datenschutz
Impressum / Datenschutz
Benutzer Online
Gäste Online: 3
Keine reg. User Online

Registrierte User: 248
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: Yeti705
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Verfasser 30 Jahre CB Funker wie die Zeit doch vergeht
CB Station Tiefburg
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 445
Ort: 51645 Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 17.01.2017 12:22
Im Sommer diesen Jahres, habe ich mein 30 jähriges CB Funk Jubiläum.
Eine kleine Geschichte, wie ich zum CB Funk gekommen bin.
Schon sehr früh, war das Interesse an der Elektronik geweckt, natürlich noch mit kindlichem Spieltrieb.
Da war ein Nagel eine Batterie und ein Draht, mit dem ich meinen ersten Elektromagnet baute im Alter von 6 Jahren.
Etwas Später hatte es mir das Röhrenradio der Großmutter angetan.
Das Radio war faszinierend, da man Klänge und Sprachen aus Ländern mit großen Entfernungen hören konnte, die ich zuvor noch nie gehört hatte, eine Reise mit den Ohren.
Als mein Vater merke das ein Interesse an Radios besteht, hatte er mich schon im Jugend alter zu einem Arbeitskollegen mitgenommen der Funkamateur ist, dort bestaunte ich mit großen Augen die Antenne und Amateurfunk Anlage. Es sollte wohl der Anstoß sein, die Lizenz zu machen, ist aber bis heute nie dazu gekommen und blieb dem CB Funk treu.
Mit 15 Jahren, war ich von meinem Heimat QTH nach Mannheim gefahren, um nach telefonischer vorabsprache, bei der Firma Siemens Autotelefone nach ausgedienten Elektronik Geräte zum Basteln zu suchen.
Als ich mit einem Mitarbeiter der Firma Siemens im Lager war, entdeckte ich ein Funkgerät mit 12 Kanälen AM eine Maro xcb 112.
Zuhause angekommen, wusste ich noch nicht, das es sich um ein CB Funk Gerät handelt, welche Antenne man dafür braucht und ob man es einfach so betreiben darf. Natürlich war die Neugier groß und schloss das Gerät am Netzteil, mit etwas Draht an der Antennenbuche an, da hörte man dann tagsüber Leute aus Italien die sich unterhielten. Tolle Sache!!.
Aber wer und was für Leute aus Italien sind das, man verstand ja nicht was sie sprachen. Sind es etwa Mafosi ?, zumal das Gerät im Zustand wie ich es bekommen hatte, mit einem Handhörer ausgestattet war. Es könnte ja auch privater Funk zur Funktelefonie sein.
Erst als mein Vater bei einem Bekannten nachfragte, der auch Funkamateur und Radio Fernseh Techniker ist, erfuhren wir von ihm, das es sich um ein altes CB Funkgerät (Funk für jedermann ) handelt.
Die Große Frage war jedoch, ist das Funkgerät trotz der Cept PR27 D Zulassung noch erlaubt, das wusste der Bekannte nicht bzw. Bezweifelte es.
Klarheit brachte ein Anruf von mir beim damaligen Fernmeldeamt Heidelberg. ( Regtp gab es noch nicht Bzw. Bnetza). Es handelte sich um ein Anmelde und Gebühren freies CB Funkgerät.
Als alle Fragen beim Fernmeldeamt geklärt wahren, habe ich mit meinem
Vater, auf dem Dachboden die erste Antenne gebaut. Die Antenne bestand aus einem Horizontalen Mittengespeisten Dipol mit Lüsterklemmen Einspeisung in ein altes 75 Ohm Fernsehkabel das von meinem Zimmer zum Dachboden führte.
Technische Hilfe zum Antennen Bau und leihweise ein SWR Meter, haben wir vom besagten Arbeitskollegen meines Vater erhalten.
Es dauert nicht lange bis ich dann Teil einer abendlichen Funkrunde auf Kanal 7 in Heidelberg unter dem Skip Station Tiefburg wurde.
Der Skip ergab sich, als ich mich das erstmal mit einem Funkkollegen an der Tiefburg im Heimat QTH getroffen habe und mein Vater zuhause am Funkgerät durch rief, ist hier die Station an der Tiefburg.
Funkkollegen und Fachliteratur, halfen mir, die Technik und Funkersprache noch besser zu verstehen und Kenntnisse anzueignen. Das Funkgerät wurde dann 1988, durch ein 40 Kanal FM Gerät ersetzt. Ebenfalls wurde das 75 Ohm Kabel gegen 50 Ohm Kabel RG58u und der Dipol gegen eine Boomerang Antenne ersetzt.

Das erste 40 Kanal CB-Funkgerät, war übrigens eine Ae4400, das ich bei HöKo Elektronik Mannheim nebst Antenne und Zubehör gekauft habe. HöKo Elektronik hatte gerade im selben Jahr 1988 ihr Laden Geschäft eröffnet.
Leider gibt es HöKo Elektronik nicht mehr. Die Beiden Inhaber der HöKo Elektronik OHG, wahren Adrian Moll und Wolfgang Höppner.
Adrian ist jetzt in einem ganz anderen Bereich tätig.
Wolfgang Höppner, wie ich später erfuhr verstorben.
Nunja es gibt aber heute noch eine Menge Funkfachgeschäfte, die genauso gut wie HöKo sind.

Was oder wer, war eigentlich Auslöser meiner Interessen am Funk und Elektronik!?.

Mein Vater, der in der Luft und Raumfahrttechnik in Heidelberg bei der Firma Teldix gearbeitet hat. Nach einem tragischen Stromunfall lag er seit 1988 im Koma und verstarb 1992 im Alter von 50 Jahren.

Aber auch der besagte Arbeitskollege meines Vaters Rudi Burhard, der leider 2008 nach langer schwerer Krankheit verstarb (DJ5JI Silend Key) trug maßgeblich zu meinen Interssse bei.
Rudi stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

Der Bekannte meines Vaters (Uwe), der zu erst meine Maro überprüfte, ist jetzt mehr oder weniger Radio Fernseh Techniker im Ruhestand.
Wenn es ab und zu Fragen Elektronischer Natur gibt ist, kann ich immer noch um Rat fragen.

Da fehlt doch noch jemand ?
Mein Klassen und Physik Chemie Lehrer , Günther Friedel, heute natürlich Pensioniert.
Physik und Chemie, war einfach ein tolles Schulfach das ebenfalls zum Wissen mit beitrug.
Nun sind es bald 30 Jahre CB Funk, wie die Zeit doch vergeht.


Grüße

73&55 Peter


Am Mic Peter
Ich bin Ehrlich Direkt und sage was ich denke
Call 13HN516
Seit 1979 SWL
Seit 1987 QRV ausschließlich auf dem 11 Meter Band!!

73&55
Bearbeitet von CB Station Tiefburg auf 17.01.2017 12:22
Verfasser RE: 30 Jahre CB Funker wie die Zeit doch vergeht
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1910
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 17.01.2017 13:57
Hallo Peter,

toller Bericht, Danke :-)

Die Maro XCB112 auf dem Speicher an der Lüsterklemmen-Antenne (und am Netzgerät ? :-) war damals strenggenommen "nicht erlaubt", aber ok, es hat ja funktioniert :-)

Es gab von MARO (steht für Maesel und Roth) auch eine Feststation, in gleichem Design (XCB 115 ?) - Maesel und Roth (Frankfurt/Main) haben das aber nicht gebaut, sondern eine 23 Kanal-USA-Version der Firma Xtal (?) auf 12 Kanäle AM 0,5 Watt umgerüstet und nach Zulassungsprüfung verkauft.

Siehe auch http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=63&t=23677

Foto gibt's hier:

http://www.radiomuseum.org/r/maesel_cb_mobilfunkgeraetmar_xcb.html


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 17.01.2017 14:02
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 30 Jahre CB Funker wie die Zeit doch vergeht
CB Station Tiefburg
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 445
Ort: 51645 Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 17.01.2017 15:30
Hallo Hennig
:-) Danke

Ja das stimmt.
Als ich mir die aktuelle Allgemeinzuteilung, per Fax zukommen lies, hab ich erst
gesehen, das man nur Vertikal Antenne benutzen darf. Zu dieser Zeit hatte ich noch wenig Ahnung davon.
Das Funkgerät, ging übrigens auch bei unserem letzten gemeinsamen Familienurlaub 1987, mit auf die Reise nach Oberfranken.
Die Regenrinnen Antenne wurde vorab umgebaut, auf eine Dachgepäckträger Strebe mit jeweils 2 Klemmen, da die Antenne am BMW mit der Orginal Halterung nicht gehalten hätte.
Es gab im Urlaub viele nette Qso's, viele davon wahren LKW Fahrer.
Ein LKW Fahrer mit dem ich Funkte, war nicht weit von uns auf der Autobahn Entfernt.
Er frage wo wir sind, ich Anwortete auf der A6 und beschrieb im drauf, das wir einen roten BMW 318 i fahren, die Antenne sei Mittig mit einer Gepäckträger Strebe befestigt, also nicht zu übersehen.
Als er an uns vorbei fuhr, gab er Lichthupe und Winkte uns.

Grüße

73&55 Pete



Zur der Zeit


Am Mic Peter
Ich bin Ehrlich Direkt und sage was ich denke
Call 13HN516
Seit 1979 SWL
Seit 1987 QRV ausschließlich auf dem 11 Meter Band!!

73&55
Bearbeitet von CB Station Tiefburg auf 17.01.2017 15:39
Verfasser RE: 30 Jahre CB Funker wie die Zeit doch vergeht
CB Station Tiefburg
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 445
Ort: 51645 Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 01.04.2018 13:10
Nicht Wundern der Skip ist trotz CB Rufzeichen, seit fast 31 Jahren immer noch existent, einzig artig es gab auch nie trotz Umzug aus dem Heimat QTH, einen anderen Skip. Er gehört zur meiner CB Funk Biographie der ersten Stunde, deshalb die Änderungen in Skip und Rufzeichen im Forum.
In der letzten Zeit hatte ich allerdings vorrangig das Rufzeichen verwendet.


Am Mic Peter
Ich bin Ehrlich Direkt und sage was ich denke
Call 13HN516
Seit 1979 SWL
Seit 1987 QRV ausschließlich auf dem 11 Meter Band!!

73&55
Springe zu Forum:
*** Copyright © 2017 *** für die Inhalte dieser Webseite bei Henning Gajek ***