Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
20.10.2018 Durmersheim

CB-Lounge 2018

Forum Themen
Neuste Themen
Neues Freenet Handfu...
Dürkheimer Funkertre...
Short Range Störer i...
Bundesnetzagentur wi...
Neues von der Presid...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [240]
CB-Funk-Interesse... [177]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [98]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt
Impressum / Kontakt
Impressum / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 237
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: hornet
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Verfasser Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 01.12.2017 11:19
Was machen wir CB-Funker wenn in Deutschland der "Ernstfall" (siehe http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_82814700/katastrophenschutz-fehlt-das-geld-fuer-ernstfall.html) eintritt.
Krieg, Klimawandel, Naturkatastrophen haben großen Einfluß auf unsere Infrastruktur. Strom, Gas, Kommunikation u.a.m. fällt aus, was dann ?
Durch meinen damaligen Kurzeinsatz während der Oderflutkatastrophe konnte ich erleben wie CB- und Amateurfunker mit ihren Mitteln die Verbindungen zwischen den von der Außenwelt (Strom, Kommunikation) abgeschnittenen Ortschaften überbrückt haben.
Diese Erfahrung ist doch Wert hier einzubringen und aufleben zu lassen - oder ?

55&73
Wolfgang
Elster 03
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 366
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 01.12.2017 13:24
Halllo Wolfgang,
Die Frage was wenn... hast du dir zu Teil schon selbst gegeben.
CB Funker sowie Funkamateure müssen zusammen mit der Koordination des THW eine Kommunikationsbrücke aufbauen.!!!
Was den CB Funk angeht, macht die Hotel November DX Group, in gewissen Abständen
Notfunk Übungen. Siehe Webseite.
https://www.hndx.de/ Menü->Rubriken Notfunk.

Wenn du Interesse am HNDX und dem Thema Notfunk hast, begrüßen wir dich gerne als Mitglied.



--
73 & 55
13 HN 516
am Mikrofon der Peter
CB-Funk Station Tiefburg
QRV seit 1987
Bin direkt ehrlich und sage was ich denke!!
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 01.12.2017 15:54
Hallo Hans-Peter,
Danke für Deine Info und dem Link ! Werde mich mal in Ruhe mit dem Thema befassen. Auf jeden Fall ist mein Interesse hierfür sehr groß !
Bis 1990 war ich Leiter einer Betriebsfeuerwehr tätig, später einige Jahre als Sanitäter B beim DRK aktiv.
Daher ist für mich Hilfe in Notfällen eine Selbstverständlichkeit und kein Muß.
Kein Wunder wenn ich sehr zornig werde bei Nachrichten wie: keine Rettungsgasse gebildet, keine Hilfe geleistet, Unfallstelle mit Handy gefilmt u.s.w.
Aber was soll es - wir Funker sind da anders - smiley
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 366
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 01.12.2017 17:32
Wolfgang dann hast du auch Erfahrung im Rettungswesen!.
Was die Rettungsgasse sowie das Filmen von Unfällen angeht, ist das ein alt bekanntes Problem, welches mit noch höheren drastischen Strafen belegen werden muss. Außerdem würde es bei mir dafür Zuchthaus geben.
Filmen von Unfällen ist einfach ein wiederliches verhalten.


--
73 & 55
13 HN 516
am Mikrofon der Peter
CB-Funk Station Tiefburg
QRV seit 1987
Bin direkt ehrlich und sage was ich denke!!
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 02.12.2017 06:46
Wie wahr sind Deine Worte. Das Verhalten unserer Mitbürger bei solch o.g. Fällen ist einfach gräßlich und nicht nachvollziehbar. Leider zieht sich das durch die ganze Gesellschaft. Egoismus, Intoleranz und Dummheit macht sich immer mehr breit. Wehe jedoch, man ist selbst Opfer - dann ist das Geschrei groß.
Aber was soll es - wir kriegen das einfach nicht in den Griff.
Bei "hndx" habe ich mich erst mal angemeldet, brauche aber erst mal ein wenig Zeit (die ist auch bei Rentner -hi- knapp) zum schnüffeln. evtl. wird mehr daraus .....smiley

55&73
Wolfgang
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1869
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 02.12.2017 15:18
Hallo,

es gehen nur kleine Schritte.
Ziel wäre in "flächendeckendes" Netz von Funkstationen , die regelmäßig "QRV" sind. Und wenn es nur mal 1-2 Stunden am Abend sind :-)


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 03.12.2017 09:01
Hallo,
Henning hat recht, das wäre die beste Lösung. Nun müßt Ihr Euch mal vorstellen: Ich gehe oft spazieren in der Döberitzer Heide (Havelland/Brandenburg), westlich von Berlin-Spandau. Das ist ein ehemaliges militärisches Übungsgelände welches erst von Kaisers Truppen, dann von der Wehrmacht und nach Kriegsende von den Russen genutzt wurde. Die Sielmann-Stiftung nutzt teilweise das Gelände, auch die Bundeswehr hat noch eine kleine Fläche - Spaziergänger haben manchmal dort keinen Handyempfang.
Habe deshalb meist meine PMR-Gurke mit da ich oft Leute hören konnte. Also Hilfe holen wäre auch so möglich - ein Gatway in der Nähe wäre natürlich besser ....smiley

55&73
Wolfgang
Elster03
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Aloptec
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 8
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 25.11.17
Eingetragen um 09.12.2017 21:32
smiley

Hallo, Elster,
Deine Gedanken zum Not-und Katastrophenfunk
sind sehr wetvoll.

Ich möchte meine Station auch unter diesem
Gesichtspunkt fit machen!

Da muss man natürlich auch über
eine Notstromversorgung nachdenken...

smiley


55 73

Andreas
DAW202
DO1AHW

Kommunikation und Künstliche Intelligenz.
http://xcc.re
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 10.12.2017 09:58
Hallo Andreas, was die Stromversorgung betrifft da denke ich so darüber:
1. Ein kleiner Stromerzeuger (ca. 99,- bis 150,-€ im Baumarkt) genügt - oder
2. Eine große (Lkw) Kfz.-Batterie welche allerdings ständig geladen sein muß

Wegen meiner Kellerlage (Parterre, keine Möglichkeit der Antennen-Dachmontage bzw. Außenwand)
fahre ich ab Frühjahr wieder raus in die Natur und stelle da für ein Wochenende meine Antennen auf.
Bislang nutzte ich eine Lkw-Batterie, über einen Stromerzeuger denke ich allerdings auch nach - doch zuerst kommt ein SSB-Funkgerät an die Reihe.smiley

55&73
Wolfgang
Elster03 / DAF260
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 19.12.2017 09:31
Tja, lieber Peter: habe mich auf der Seite von "Hotel November DX Group" registriert und am 12.12.17 die Mitgliedschaft beantragt. Docher außer einer Bestätigungs-Mail kam bisher nix. Kein Bedarf an gewissenhaften Funkern ? Was meinst Du dazu ?smiley

55&73
Wolfgang
Elster 03 / DAF260


Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 366
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 19.12.2017 12:24
Elster03 schrieb:
Tja, lieber Peter: habe mich auf der Seite von "Hotel November DX Group" registriert und am 12.12.17 die Mitgliedschaft beantragt. Docher außer einer Bestätigungs-Mail kam bisher nix. Kein Bedarf an gewissenhaften Funkern ? Was meinst Du dazu ?smiley

55&73
Wolfgang
Elster 03 / DAF260


Hallo Wolfgang
Sorry hab des erst jetzt gelesen natürlich haben wir Interesse!!!.
Hast du dich mit Elster 23 Regestriert ?
Da wir das ja alle auch noch Berufstätig sind, kann es sein das es ein paar Tage dauert, bitte dies zu berücksichtigen.
Werde mal Mirco anschreiben und nachfragen.
Grüße
73&55
Peter
13HN516


--
73 & 55
13 HN 516
am Mikrofon der Peter
CB-Funk Station Tiefburg
QRV seit 1987
Bin direkt ehrlich und sage was ich denke!!
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 19.12.2017 15:21
Hallo Peter !
Danke für die Nachricht. Die Registrierung erfolgte unter "Elster03", nicht "23" !

55&73
Wolfgang
Elster03 / DAF260


Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 366
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 19.12.2017 19:55
Hallo Elster 03
Gern geschehen!!
Mirco wird deine Regestrierung finden


--
73 & 55
13 HN 516
am Mikrofon der Peter
CB-Funk Station Tiefburg
QRV seit 1987
Bin direkt ehrlich und sage was ich denke!!
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Gismo01
Reg. User

Beiträge: 7
Eingetreten: 27.10.17
Eingetragen um 21.12.2017 12:29
Mal eine ganz blöde Frage.

Habt ihr denn auch alle so schöne olle Vollröhrenkisten zuhause?

Ich denke wenn der nächste richtige Ernstfall eintritt siehts zappenduster mit Funkversorgung aus - Stichwort EMP bzw. NEMP/HEMP.

73
Klaus
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1869
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 21.12.2017 18:40
Hallo,

CB-Funkgeräte mit Röhren hat es in den USA gegeben und einige seltene Exemplare sind nach Europa gelangt, beispielsweise "Browning", der "Schweissfuss" (Odenwald) hat(te) so eine. Traumhafter Sound. Nie so was gutes gehört, außer CPI (Communication Power)

"Postalische" Kisten mit Röhren gabs in DE nie. Als CB-Funk 1967 mit K-Geräten ("Bedarfsträger"smiley und 1975 für "Jedermann" ("alte" Bundesländer) gestartet wurde, war "solid state" (voll transistorisiert) schon Standard.



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 366
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 22.12.2017 09:34
Hallo
Das Thema Röhren Sender/ Empfänger, ist im allgemeinen sehr interessant nicht nur im Bezug zu CB Funk.
In den USA gab es mal von Heathkit das CB-1 als Tube CB Funkgerät
Die Besonderheit liegt auf Kit, weil es als Baukasten ausgeliefert wurde, wie die Afu Geräte auch.
http://www.oldtuberadio.com/heathkit-cb-1/

Es ist wirklich schade, das es nie in Deutschland CB Funkgeräte mit Röhren gab, der Typische Röhren Klang/ Modulation ist einmalig.
Alleine schon die Qualität von Empfänger und Mechanischen Filter wahren nicht mit Transistor Empfänger/ Transceiver bzw. Prozessor gesteuerten Geräten zu vergleichen.
Was die reinen Empfänger angeht, gab es nur ein Prozessor gesteuertes Gerät, das fast an meinen damaligen Heathkit SB 310 dran gekommen ist, das war der Yaesu FRG100.(habe ich ebenfalls nicht mehr)
Die ganzen blöden Muliband / Funkscanner, ob nun von AOR oder sonnst was, taugen alle nix und sind absolut Taub.
Der Bereich den ich höre, ist eh von Länstwelle bis Ende Kurzwelle, alles andere interessiert mich nicht.
Allerdings möchten Röhrengeräte pfleglich behandelt werden, wegen des Heizfaden der Röhren!!


--
73 & 55
13 HN 516
am Mikrofon der Peter
CB-Funk Station Tiefburg
QRV seit 1987
Bin direkt ehrlich und sage was ich denke!!
Verfasser RE: Wenn in Deutschland der "Ernstfall" eintritt
Elster03
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 26.12.2017 10:56
Hallo zur Weihnachts(end)zeit !
Interessant wäre zu diesem Thema (Stromversorgung) auch, ob eine mobile Solaranlage (einschließlich Akku) ausreichend wäre. Habe damit keine Erfahrung und bin da sehr skeptisch ob die Anlagen (z.B. bei Fa. PEARL) hierfür tauglich sind.

55&73
Wolfgang
Elster03 / DAF260 / 13HN135smiley
Springe zu Forum:
*** Copyright © 2017 *** für die Inhalte dieser Webseite bei Henning Gajek ***