Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
Was ist aus unserer ...
unbekannte Kurzanten...
Der DMT-275, Torsten...
Sirio Signal Keeper ...
CB-Lounge 2019 im Rü...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [239]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine reg. User Online

Registrierte User: 289
Unaktivierte reg. User: 4
Neuster reg. User: dd1vl
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 2 von 6 < 1 2 3 4 5 > >>
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 02.08.2009 19:35
Hallo Hellweg,

danke für Deinen spannend geschriebenen Beitrag. Die Tatsache, daß Du Dich hier zu Wort meldest, zeigt doch, daß Dir der CB-Funk auch heute noch am Herzen liegt. Ich war die letzten Tage viel mobil unterwegs und mit Magnet-Antenne und Gerät am Zigarettenanzünder "QRV". Viele alte und auch einige Neufunker und deutlich mehr los auf den Kanälen. Hängt sicher von der Region ab, keine Frage.

Damit kommen wir zur "Sinn des CB-Funks" Diskussion, dazu gibts hier einen eigenen Thread (Diskussionsfaden), sonst wirds zu unübersichtlich.

Diese Diskussion startet hier: http://www.hg-server.de/dcbo/webseite/forum/viewthread.php?forum_id=8&thread_id=117


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 02.08.2009 19:36
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 206
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 02.08.2009 21:52
Hallo,

Jan hat hier 'ne schöne Beschreibung "alter Zeiten" gebracht - viele alten Hasen dürften ähnliche Erinnerungen haben ... :-)

Klar, damals hatte der CB-Funk einen anderen Stellenwert. Er bot halt die einzige Möglichkeit, zu erschwinglichen Preisen mobil miteinander zu kommunizieren oder sich mit wildfremden Menschen auszutauschen. Heute gibt's dafür Handy und Internet.

Die wohl einzige Gruppe, für die CB-Funk heute noch einen Nutzwert hat, sind die Trucker. Für die anderen dürfte CB-Funk weitgehend nur noch eine Liebhaberei sein, die um ihrer selbst willen betrieben wird (ähnlich dem Angler, der stundenlang darauf wartet, dass ein Fisch anbeißt - obwohl es in den Läden jede Menge Fisch zu kaufen gibt.. ;-) Ein liebenswertes Hobby halt - wohl auch wegen der angenehmen Erinnerungen, die damit verbunden sind (siehe oben).

Aber mit angenehmen Erinnerungen kann man keine neuen Leute für's Hobby gewinnen. Man sollte den Leuten vielmehr die Möglichkeit bieten, mal aktiv in den CB-Funk reinzuschnuppern, damit das "Funk-Feeling" rüberkommt. Diese Feeling ist es, was den CB-Funk vom "Handy-Funk" unterscheidet. Vielleicht entsteht dadurch bei den Leuten auch Neugier, mal zu schauen, wie drahtlose Kommunikation eigentlich funktioniert. Und möglicherweise finden es Neulinge auch spannend, einer nicht alltäglichen Gruppe (neudeutsch: Community) anzugehören...

"Verbände" könne solche Arbeit nicht leisten - das können nur Funker vor Ort, egal, ob sie irgendeinem Verein angehören oder nicht.

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Hellweg
Reg. User

Beiträge: 6
Ort: Unna
Eingetreten: 02.08.09
Eingetragen um 03.08.2009 11:24
Liebe Freunde der gepflegten Radiokommunikation,

erstmal vielen Dank für die positiven Reaktionen auf meinen Beitrag.

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, daß die CB Verbände nie wirklich etwas großartiges für den CB-Funk geleistet haben und auch nie den Stellenwert eines DARC erreicht haben. Der CB-Funk funktionierte schon damals ohne Verband gut und würde dies in Zukunft auch tun. Dies mag von mir pauschal geurteilt sein, aber so sehe ich es.

Es stellen sich ja auch diverse Fragen im Zusammenhang mit den CB-Funkverbänden.

Frage 1.) Wieso kochen so viele Leute an einer mageren CB-Suppe die niemals den Nährwert eines AFU-Dinners bekommen wird. Man nehme den DARC als Vergleich herbei und man sieht, das es dort funktioniert. Der DARC engagiert sich allerdings auch für seine Mitglieder und man ist sich untereinander grün.

Frage 2.) Wieso schwingt immer etwas Negatives mit wenn man Namen wie DAKfCBNF und ähnliche hört? Seltenst habe ich gehört das jemand gesagt hat "Ooooh, der DAKfCBNF hat aber dies und das Positive für den CB-Funk geleistet". Eher hörte man "Die Wichtigtuer, die Rufzeichenverkäufer oder die Maulhelden". Ist der DAKfCBNF eventuell schon von vornherein falsch aufgetreten und hat sich so seine Sympathien verspielt?

Frage 3.) Wie sieht der DAKfCBNF SELBER seinen Stellenwert in der CB-Gemeinde? Wieviele Leute aus dem DAKfCBNF betreiben AKTIV CB- oder Notfunk?

Frage 4.) MUSS der CB-Funk überhaupt durch einen Verband extern geregelt werden? Die Vorschriften des Gesetzes sind eigentlich eindeutig. Alle Jubeljahre wird der CB-Funk seitens der BNetzA novelliert, seien es mehr Kanäle oder das Erlauben von SSB, vielleicht gibt es bald auch 12 statt 4 Watt Sendeleistung. Der CB-Funk ist der Kleinwagen der Funkszene, die neuen Technologien werden in der Formel-1 oder DTM getestet und finden dann irgendwann den Weg in die Kleinwagen.

Abschließend noch ein Satz...

So schäbig wie die Internetseite des DAKfCBNF gemacht ist, so schäbig ist auch das Ansehen des DAKfCBNF in der Gemeinde.

Edit: Alleine die Tatsache, dass die diversen "Verantwortlichen" der diversen Verbände über diverse Foren kommunizieren und jeder jeden der Ketzerei und dem Betrug am CB-Funker beschuldigt macht deutlich in wie weit es je zu einer sinnvollen, ertragreichen Zusammenarbeit der oben genannten Diversen kommen wird. Im Ruhrpott-Dialekt ausgedrückt "nämmich gannich". Für die Nicht-Ruhrgebietssprachkundigen "nie".

Macht dem Leiden ein Ende und lasst den CB-Funk einfach wieder nur CB-Funk sein...


73 & 55

Jan


13BB1618 - Lenne 01 - Hellweg

RIG: Albrecht AE 485-S
LOC: JO31UN
Bearbeitet von Hellweg auf 03.08.2009 12:01
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 03.08.2009 13:57
Hallo Jan,

es ist zwar populär auf den Verbänden herum zu hauen , aber ist zu populistisch. Der CB-Funk wäre nicht da, wo er heute ist, wenn es keine CB-Verbände gegeben hätte. Schon bei der Erweiterung von 22 auf 40 Kanäle war der DAKfCBNF in einen ersten Zügen dabei, die Politik wollte 40 Kanäle FM, der DAKfCBNF, dem damals schon wichtige CB-Hersteller angehörten, setzte die Beibehaltung von AM (damals auf 12 Kanälen) durch.

Die Freigabe "beliebiger Antennen" (Richtantennen durfte man nicht so laut sagen), die Freigabe von Datenfunk (bis hin zur Vernetzung via Internet), die kontrovers diskutierte und lange hinausgezögerte Freigabe von SSB und schließlich AM auf allen 40 Kanälen ging auch nicht von ungefähr. In jüngster Zeit wäre dann noch die Freigabe von Sprachfunkgateways (und die Vernetzung via Internet) zu nennen.

Der DAKfCBNF hatte die beste Zeit als alle wichtigen Gruppen und besonders (fast) alle deutsche CB-Hersteller (ALAN, Albrecht, dnt, PAN, Stabo) dabei waren. Irgendwann ist dann der Draht zur Industrie gerissen, weil die Aktivisten an sich sinnvolle Funktionen für einen CB-Funk als Hilfs und Notfunk in den Geräten haben wollten, was der Industrie zu kompliziert und vor allen "zu teuer" erschien.

Dann wurde das Internet "verschlafen", weil die Möglichkeit, Informationen in Echtzeit zu verteilen, jeden "Vorteil der Mitgliedschaft/Mitarbeit" zu nichte machte, dachten zumindestens die alten Kämpfer, denen Internet unbekannt, bis unheimlich war. Auch Packet-Radio haben viele Verbändler nie verstanden.

Die exklusive Anerkennung der Politik half dem DAKfCBNF, aber leider hat man geäußerte Kritik nie verstehen wollen, sonders als persönliche Beleidigung empfunden.

Heute redet die Politik und Verwaltung mit jedem, der sich meldet, es gibt keine Exklusivität mehr.

Ein Wort zum DARC: Ich habe zwar keine Lizenz, weiß aber, daß der DARC bei den lizensierten Funkamateuren schon lange nicht mehr so "akzeptiert" wird, wie das mal gedacht war. Mag vielleicht an seinem Auftreten - was mich an den DAKfCBNF erinnert - liegen.

Sicher kann man ohne Verband funken. Ein "Verband" sollte den Kontakt zwischen Basis und Verwaltung/Politik herstellen und die nicht funkende Öffentlichkeit über das Hobby CB-Funk informieren und "Lobbyarbeit" betreiben. All das fehlt beim DAKfCBNF völlig. Sie sind seit Jahren nur mit sich selbst beschäftigt.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Hellweg
Reg. User

Beiträge: 6
Ort: Unna
Eingetreten: 02.08.09
Eingetragen um 03.08.2009 14:49
Liebe Freunde der gepflegten Radiokommunikation,

ich haue niemanden. Generell ist es mir eigentlich völlig egal ob es Verbände gibt oder nicht, ich selber arbeite für einen der größten Deutschen Verbände und lege dort oft namensgleiche an smiley

Ob mit oder ohne Verband, wird der CB-Funk weiterhin ein Schattendasein führen. Wenn nicht sogar seine Zeit (leider) ganz abgelaufen ist.

Der DAKfCBNF (und andere) zieht da nun leider keinen Hering mehr vom Teller und ist somit obsolet.

Und den Rest des Posting habe ich im Forum http://www.hg-server.de/dcbo/webseite/forum/viewthread.php?forum_id=8&thread_id=117&rowstart=60 geschrieben.


13BB1618 - Lenne 01 - Hellweg

RIG: Albrecht AE 485-S
LOC: JO31UN
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 03.08.2009 16:26
Hallo nach Unna,

in dem Moment, wo sich eine Gruppe einig ist, was CB-Funk sein soll, kann sie dafür auch Werbung machen und neue Zielgruppen ansprechen, die bisher noch nie gefunkt oder schon lange nicht mehr gefunkt haben.

Und wie Wolf schon schrieb: Aktives Funken vor Ort ist die beste Reklame.



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 29.11.2009 19:40
Hallo,

in diesen Tagen (November 2009) hat der DAKfCBNF in Diemelstadt-Wrexen (Nordhessen, bei Warburg, südliches Ende des Teutoburger Waldes) getagt, es gibt darüber (gut versteckt) auf der DAKfCBNF-Homepage einen Kurzbericht, worüber das FM-Funkmagazin berichtet:
http://www.dcbo.net/php/readarticle.php?article_id=477

Leider steht nicht drin, wie der DAKfCBNF seine Aufgabe sieht, neue Mitglieder zu erreichen, wie er auf bestehende Funkorganisationen, Vereine, Verbände, Runden, Initiativen zugehen will.

Leider steht nicht, ob und welche Kontakte der DAKfCBNF noch zur Politik und Verwaltung hat und welche Projekte oder Forderungen diskutiert werden.

Vermutlich wäre die Geschichte längst in Vergessenheit geraten, wenn das FM-Funkmagazin nicht kurz drüber berichtet hätte.

Wir (von der DCBO) haben schon mehrfach Vertreter des DAKfCBNF zu unseren Veranstaltungen eingeladen. Früher gabs eine Absage, heute meldet sich gar niemand mehr. Sehr schade.

Im Frühjahr 2010 plant der DAKfCBNF dort seine jährliche Tagung abzuhalten. Ich bin gespannt, ob die Öffentlichkeit eingeladen wird und ob dort im Ideal Besucher vielleicht auch an die Delegierten sprechen dürfen, damit endlich eine offene ehrliche Diskussion in Gang kommt.

Oder wollen wir alle warten, bis sich der DAKfCBNF in alle Bestandteile aufgelöst hat?


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 29.11.2009 19:52
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 02.12.2009 00:37
Geht die DCBO jetzt unter die "Ghostbuster"? Das Gespennst "Deutscher Arbeitskreis" ist doch tot. Ob diese Gruppe früher mal was bewegt hat, will ich mal dahin gestellt lassen - aber wenn, ist es lange her. Ich kann mich zumindest nicht erinnern, daß dieser Verein, der ja - zumindest nach Aussagen des "Ehrenvorsitzenden" und Strippenziehers - "rein gar nichts mit den CB-Funkern zu tun hat", innerhalb der letzten 10 - 15 Jahre wirklich was bewegt hätte, von dem man als Funker an der Basis wirklich praktischen Nutzen gehabt hätte.
Das Gespenst "Arbeitskreis" ist tot, seit Jahren. Wollen wir jetzt einen Leichenschmaus machen?? - Wenn da drei, vier ältere Herren aus Franken zusammen sitzen wollen - ist doch schön, laßt sie Schach oder Boccia zusammen spielen - Adenauer war ein leidenschaftlicher Bocciaspieler. Oder meinetwegen laßt sie sich doch der Illusion hingeben, sie wären wichtig für den CB-Funk oder würden irgendwas bewegen; des Menschen Glaube ist sein Himmelreich...
Was wirklich zählt im CB-Funk? Laßt mich den (insofern zum DAKfCBNf passenden) ebenfalls verstorbenen Jürgen W. Möllemann zitieren: MACHEN, MACHEN, MACHEN!
Welcher der bestehenden Verbände bzw. der bestehenden Organisationen macht was?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 02.12.2009 11:46
Hallo Clerence AKA Daktari,

Du hast Recht. Machen wir was.

Am 5.12. ist ein Funkertreffen, falls es für Dich auf dem Weg liegt (Weisenheim am Sand, www.hobbyfunkduew.de

und noch dieses Jahr gibts das Silvester Grußfunken (siehe Beitrag von CBZentrum hier im Forum)

und im nächsten Jahr wird es sicher wieder einen AM-Kontest geben oder einen SSB-Kontest oder beides...

und eine CB-Lounge 2010

und ... Ideen willkommen :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 02.12.2009 13:51
Henning, ich denke, ich habe auch ohne Funkertreffen schon was gemacht, und mache es noch, von meinen Flyern ist inzwischen die 2., überarbeitete Auflage in Vorbereitung, währdend die 1., derzeit aktuelle Auflage an verschiedenen Orten ausliegt. Meine weitergehende Zeit wird derzeit leider ziemlich "aufgefressen" durch die Abwicklung eines Sterbefalles. - Die Frage, was die DCBO im "Jahr des CB-Funks" denn gemacht hat, hatte ich ja bereits gestellt. Also, welche konkreten, öffentlichen Aktivitäten möchtest du mit mir auf dem Funkertreffen besprechen?
Ich weiß, ich bin mit meiner ständigen Frage unbequem - aber ich will erreichen, daß sich was bewegt, wirklich in der Öffentlichkeit was bewegt. DA will ich ihin.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CBZentrum
Reg. User

Beiträge: 618
Ort: 67098 Bad Dürkheim City
Eingetreten: 12.01.08
Eingetragen um 18.12.2009 09:21
ääääh sorry ...Break und Zwischenfrage...aber wie hoch wäre deiner Schätzung nach der endgültig interessierte Prozentsatz der Bevölkerung versus dem "Aufwand" und "Ertrag" in gleichzeitiger Gegenüberstellung "attraktiverer neuerer Kommunikationsmittel für das Volk"...

...auf die Straße stellen und "die Bimmel" läuten bringt nicht so viel wie einen Termin mit der tatsächlichen Zielgruppe machen und es 1x klar auf den Punkt zu bringen wie 100 000 mal alles durcheinander zu wiederholen...

Ich bin heuer froh daß dieses Jahr ´rum geht, nächstes Jahr werde ich nicht so viel machen können wie dieses Jahr, alles aufzählen geht ja gar nicht mehr,da waren nicht nur 12x Funkertreffen in DüW,Aussteller in Bensheim,Durmersheim,Amtec und mind. 15 OV-Flohmärkte,
Funkstaffel, AMK und RAD und Fieldday-CB auf dem HÜGGL.2x Radioflohmarkt in DüW und Schifferstadt... Ouhhhh ...jetzt hätte ich beinahe mal die Funksicherungen vergessen...www.funksicherung.com...das ist ja auch ÖFFENTLICHKEITSARBEIT smiley ...frag mich mal welches Wochenende ich nur für die Family hatte...(Platzhalter für ein Defizitsangabe)...


das CBZentrum ist besuchbar auf Anfrage direkt am Stadtplatz in Bad Dürkheim
Bearbeitet von CBZentrum auf 18.12.2009 09:31
http://www.cbzentrum.de
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 22.12.2009 13:58
Der Grundtenor meiner Aussage sollte derselbe sein, den ich schon immer habe:
Raus aus dem Elfenbeinturm! An die ÖFFENTLICHKEIT! CB-Funk SICHTBAR MACHEN!
Aber - ich muß mich selbst am Riemen reißen, das war ja eigentlich nicht Thema dieses Threads, sondern die Frage, ob man den Arbeitskreis noch braucht. Also, bevor es zu sehr OT wird: Ganz definitiv: NEIN, einen in der Praxis in völliger Lethargie und Bewegungslosigkeit erstarrten Verband braucht man NICHT MEHR - wofür?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CBZentrum
Reg. User

Beiträge: 618
Ort: 67098 Bad Dürkheim City
Eingetreten: 12.01.08
Eingetragen um 12.01.2010 17:20
Huch...da schwimmt mehr ein Fell davon?...auf auf....hinterher....

...Zitat aus FM Funkmag....
Auch der Deutsche Arbeitskreis für CB- und Notfunk (DAKfCBNF) hat sich offenbar mit dem Thema "12 Watt SSB im CB-Funk" befasst. Der Verein gibt auf seiner Homepage bekannt, dass er selbst "in verschiedenen nationalen Gremien mitarbeitet, in denen ebenfalls Entscheidungen darüber getroffen werden". Deshalb habe er "kurzfristig am 05.01.2010 bei den Mitgliedsvereinigungen eine Umfrage (...) gestartet." Das Ergebnis der Umfrage werde "ausgewertet und als Eingabe an die zuständigen Stellen weitergeleitet".

smiley....kommt irgendwann ein Ergebnis ?....ma schaun...


das CBZentrum ist besuchbar auf Anfrage direkt am Stadtplatz in Bad Dürkheim
Bearbeitet von CBZentrum auf 12.01.2010 17:21
http://www.cbzentrum.de
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 13.01.2010 20:27
Hallo,

mich würde interessieren, in welchem Gremien der DAKfCBNF noch mitarbeitet (Name?) und welche Themen da außer den 12 W sonst noch so diskutiert werden. Es wäre ja schon ein Fortschritt, wenn sie ihre Tagungen wieder öffentlich machen würden. Oder wollen sie keine neuen Mitglieder?



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.02.2010 23:08
Es befremdet mich immer wieder, festzustellen, wie sich die DCBO mehr und mehr zu einer Jubeltruppe für den Geisterverein "Deutscher Arbeitskreis usw" mausert, nur um festzustellen, daß irgendwelche grauen Eminenzen (die weder noch irgendwen interessieren, noch irgendetwas beeinflussen oder bewegen) noch grauer geworden sind, und jetzt eben isegrimmig sind... - während es eigentlich aktuelle "Baustellen" im und für den CB-Funk gäbe, wie die von mir immer wieder angesprochene, noch immer nicht existente Öffentlichkeitsarbeit...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Hubert Hektik
Reg. User

Beiträge: 34
Ort: Funkerhausen
Eingetreten: 04.02.08
Eingetragen um 07.02.2010 12:33
Tach,

seh ich nicht so. Die DCBO scheint der einzige Laden zu sein, der dem Ahne auf die Finger haut. Und der Ahne hat es wohl "faustdick" hinter den Ohren. Wenn das wirklich stimmt, was der bei der Netzagentur da abgeliefert hat?

Und jetzt zitiert die DFA aus einem Papier der CEPT, läßt aber alles weg, was für die Norm spricht, vergleiche mal den DFA-Text mit dem Text hier im Artikel. Das riecht doch förmlich nach Ahne. Da müßt ihr alle höllisch aufpassen...

Ich bin kein Fan der DFA aber wie die momentan vom Herrn Ahne hinters Licht geführt werden, das ist echt hammermäßig.

Zu den Werbeaktionen schreib ich im andern Faden (neudeutsch Thread) was.



Hektische Gruesse

von

Hubert, dem Hektiker
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2138
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 19.04.2010 10:37
Hallo in die Runde,

interessante Entwicklung beim DAKfCBNF, Respekt. Siehe auch unsere Berichterstattung unter www.dcbo.net

Was meint Ihr dazu?


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Hubert Hektik
Reg. User

Beiträge: 34
Ort: Funkerhausen
Eingetreten: 04.02.08
Eingetragen um 19.04.2010 18:50
Tach,

kennt ihr den Satz von der Schwalbe, die noch keinen Sommer macht?

Da muß der DAKfCBNF noch ganz viel tun.




Hektische Gruesse

von

Hubert, dem Hektiker
Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 25.04.2010 11:52
Hallo alle zusammen,

die DCBO schreibt:

Der Bundesverkehrminister kommt extra nach Nordrhein-Westfalen, um den Einsatz von CB-Funk auf den Autobahnen zu würdigen und kein offizieller CB-Funk-Vertreter vor Ort? Da gibt es noch einiges zu tun.


Da zwängt sich mir die Frage auf, warum denn niemand von der DCBO dabei war?

Ob das beim DAKfCBNF wirkliche Veränderungen sind oder ob es sich nur um ein Strohfeuer handelt mag dahingestellt sein! Die "Autobahnbaken" wären eine gute Gelegenheit gewesen das Thema CB Funk wieder einmal "öffentlich" zu machen.

So richtig kann ich an die beschriebene "Revolution" noch nicht glauben, warten wir es einmal ab! smiley

73 de Jürgen


Verfasser RE: Brauchen wir den DAKfCBNF noch?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 25.04.2010 17:46
"Grobian Schrottfunk spricht sogar von einer "stillen Revolution im DAKfCBNF"."

Ich habe den Beitrag des FM/Funkmagazins gelesen. Gut, die Marionetten des Ahnekreises mußten erstmals ohne ihren Strippenzieher auskommen, und selbständig atmen, handeln und sogar denken.

Aber, wo bitte, ist da die "stille Revolution"? Von einem echten Politikwechsel beim Deutschen Arbeitskreis (Ich sage bewußt nicht DAK, denn das ist ja "eine Krankenkasse und hat mit Funk nichts zu tun", lt. einer, nicht näher genannten, "grauen Eminenz"...) oder gar neuem LEBEN, fand ich nämlich im FM-Bericht nichts.
Insofern: Was ändert sich für die MASSE der CB-Funker (abgesehen von den Jüngern des alten Franken)? Die MASSE der CB-Funker kennt den Ahne... äh... Arbeitskreis nicht mal, geschweigedenn interessiert sich für dessen Tagungen im Elfenbeinturm.
Tote sollte man doch in Frieden ruhen lassen, das seh ich auch bezogen auf diesen Geisterverein so. Wichtiger ist Politik für die LEBENDEN.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Bearbeitet von CB Daktari auf 25.04.2010 17:48
Seite 2 von 6 < 1 2 3 4 5 > >>
Springe zu Forum: