Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 12. CB-Lounge 2019 am 19.10.2019 in Durmersheim.

Forum Themen
Neuste Themen
Funkspruch Weil der ...
Frohe Weihnachten
QRT + CL: Freddy Ste...
Neuvorstellung
Dürkheimer Funkertre...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [239]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [97]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 3
Keine reg. User Online

Registrierte User: 262
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: Lowlander
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 2 von 5 < 1 2 3 4 5 >
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 27.01.2010 23:31
Hallo,

was Matthias Czaya unterschlägt ist die Möglichkeit, daß dadurch die Sendeleistungsgrenze für AM von 1 auf 4 Watt erhöht werden kann. Das wird den vielen Truckerfahrern draußen bestimmt gefallen. Truckerfahrer, die in SSB funken sind in der Tat extrem selten.

Schade, daß es kein Forum gibt, wo die DFA-Mitglieder von der Basis sich mal äußern, was sie denken, was sie möchten oder was sie nicht möchten. Sie sind eingeladen gerne hier fair und höflich mitzudiskutieren.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 30.01.2010 02:11
Hallo nochmal,

jetzt ist der Bericht über das entscheidende Vorbereitungstreffen von Mainz am 28.1. online, woran auch die DCBO teilnahm, die DFA war leider nicht da.

http://www.dcbo.net/php/readarticle.php?article_id=510

Die Dokumente von DFA, DAKfCBNF und Franz Ahne als Privatperson sind ebenfalls online verfügbar, da kann sich jeder selbst ein Bild davon machen.

Was meinen die geschätzen Foren-Besucher dazu?



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 30.01.2010 10:35
Ob Czaya die Trägererhöhung unterschlägt spielt keine Rolle, Fakt ist das keine der Vereinigung die angeblich für den CB-Funk oder die CB-Funker spricht, gegen eine Verbesserung sein kann ob dadurch Störungen entstehen können ist erstmal Irrelevant. (betreffende Geräte müssen auch einer Norm entsprechen die in den Letzten Jahren entsprechend angepasst wurde die Störanfälligkeit ist nicht mehr so wie vor 30 Jahren.) das ist auch Czaya bekannt.
Komischerweise gibt es Prüfungen wie auch in Kolberg zb. , die auch dokumentiert sind, die genau das wiederlegen was hier beanstandet wird.
Zum Thema PLC. Davon abgesehen das PLC der letzte Dreck ist der nicht Stören sollte es aber Trotzdem macht (Darum sollte sich mal die DFA kümmern.) Frage ich mich wie ein Funkamateur den das eigentlich betrifft sich so Vehement dafür einsetzt das diese Datenübertragungsart nicht gestört wird.
Zur Info:
Sie wird es nicht, jedenfalls nicht mit den hier Propagierten 12 Watt PEP SSB ich glaube nicht das jemand sein Funkgerät direkt an der Antennenbuchse mit der Steckdose verbindet und wenn hat sich das Thema sowieso erübrigt smiley man sollte sich mal genau Infomieren wie das Fehlerprotokoll funktioniert bevor man solchen Schwachfug verbreitet(Die PLC-Endgeräte erkennen die gestörte Frequenz (en) und sparen sie bei der Übertragung aus.) außerdem ist der CB-Funk über der von PLC genutztem Bereich (4-<26Mhz sollte jedenfalls so sein.)

Hier geht es wie von vielen Vermutet wird nur um Persönlichen Differenzen einzelner Gruppen oder Personen.
Das sich die DFA eigentlich nichts versprochen hat von ihrer Einwendung, sieht man daran das keiner der DFA bei der Bnetza Besprechung vor Ort war.

ein klein wenig versteckt auf der Homepage der DFA wird dann aber doch darauf hingewiesen das man , Zitat:
"Sie hat sich jedoch nicht grundsätzlich gegen 12 Watt SSB ausgesprochen."

Ich gebe der DFA den Rat ihr gebaren zu Überdenken und sich auf das wesentliche zu Beschränken, nämlich den CB-Funk.
Sonst wird man Demnächst nur noch von der DFA in der Vergangenheitsform sprechen und das wäre Schade denn, Konkurrenz belebt das Geschäft. smiley

73
Bearbeitet von Thomas Pfannebecker auf 30.01.2010 12:35
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 206
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 31.01.2010 08:43
Hallo,

ein User von funkbasis.de berichtet, dass auf "Wer kennt wen" eine Pro-12-Watt-SSB-Gruppe gegründet wurde:

-> http://www.wer-kennt-wen.de/club/amz1rrds

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Phenix12
Reg. User

Beiträge: 3
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 04:37
Sehr geehrte Frau, hallo

Ihre These von einem Standard von 4 bis 12 Watt startet nicht und ist nicht das klügste oder die meisten von den Benutzern verlangt. Dies kann ein Verkaufsargument.

Es wäre klüger, über eine Ausweitung der Kanäle arbeiten, die der tatsächlichen Geräte, die im Umlauf sind und bereits seit vielen Jahren entsprechen.

Wie kann man von DX sprechen über 27.455 oder 27.555 Mhz? iIégal in allen Ländern Europas.

Wie können wir den Business Case haben "Export-Version", wo die Geräte verfügen über 120 Kanäle oder mehr? Kein Land hat die Methode zu verwenden.

Was denken Sie?

73 Lieber Europäer
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 12:55
Bonjour/Hello Phenix,

willkommen im Forum.

Du meinst, die derzeitigen 1-4 Watt würden reichen, wenn es dafür mehr Kanäle/Frequenzen gäbe?

Es wäre ja schon schön, wenn die 80 Kanäle wie in Deutschland/Tschechien (Czech) auch in allen anderen Ländern in Europa erlaubt wären.
United-Kingdom plant von 80 auf 40 zu reduzieren. Sie haben 40 UK Kanäle, die nur in UK möglich sind.






--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
grinsekater
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 23
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 13:58
Henning Gajek schrieb:


Was meinen die geschätzen Foren-Besucher dazu?


Tja, ich habe mich dazu schon mit ein paar netten Worten auf Funkbasis.de geäussert. smiley
http://funkbasis.13th286.alfahosting.org/viewtopic.php?f=11&t=19246&start=45

Und weil dort ja keine "Verbandsthemen" erwünscht sind, wurde das Thema leider geschlossen. smiley

73, Andy
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 15:54
Hallo Grinsekater,

ich finde es gut, daß Du hier bist. Und da ja viele Leute "mitlesen", ein paar Bermerkungen:

Früher fanden solche Verhandlungen über die CB-Funk Regeln hinter verschlossenen Türen statt, Termine, Orte, Teilnehmer waren "geheim", da konnten Leute wie Franz Ahne schalten und walten.

Viele CB-Funker meinen, daß "Verbände" sie nichts angehen. Das ist ein Fehler.

Die Verhandlungen in Mainz standen ziemlich auf der Kippe und wären nicht wenigstens zwei Organisationen dort gewesen, die für eine Erweiterung der CB-Vorschriften sind, wäre das "untergegangen"...

Daher ist es wichtig, daß sich die Funker von der Basis zu Wort melden, wenn möglich, bei irgendeinem Verein, Organisation mitmachen, was ja heute viel einfacher als früher möglich ist, weil es Internet gibt.

Wer in der Nähe wohnt, soll ruhig vorbei kommen, sich persönlich informieren, mitdiskutieren (z.B. am 20.2. in Mutterstadt bei der Jahreshauptversammlung der DCBO

Und wenn es Fragen gibt (nicht jeder ist schon so lange auf Funk), einfach Fragen.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Phenix12
Reg. User

Beiträge: 3
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 16:44
Hallo,

Ich meine, und ich bin dankbar für Ihre Überzeugungen, ich denke, es wäre klüger und vorrangigen Bedürfnisse der Benutzer zu wechseln, um das Studium einer einzigen Standard euopéenne, dh 120 Kanäle, AM / FM / USB / SSB.

Warum 120 Kanäle? Wir alle wissen, dass 95% der Stellen diese Merkmale nicht amettre würde nicht mit den Kunden spielen vermarktet haben, und somit weiterhin das Risiko von Bußgeldern und rechtlichen Schwierigkeiten zu verbieten.

Vereinheitlichung zu 120 Kanälen permetra die DX aktiviert CB legalisieren bekannt, auf den Kanälen praktiziert als Vorgesetzten. Nicht zu vergessen die Radio-Publikum bei Sportveranstaltungen, indem aus sicheren schweigen von den oben.

Das sind die wirklichen Sorgen der Nutzer, ist es für den Straßenverkehr und andere Schwierigkeiten gemeinsam auf Reisen in Europa.

Deshalb bitte ich Sie zu einem Besuch in meinem Forum machen, befasst sich auch mit dem Thema, können Sie auch an, wie ich Informationen aus verschiedenen europäischen Ländern erhalten, versuchen Sie, wir haben mehr Austausch können wir besser verstehen trotz unserer unterschiedlichen Sprachen.

Vielen Dank für Ihre Begrüßung

Phenix 12 Franco isländischer Abteilung 27
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
grinsekater
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 23
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 16:47
Henning Gajek schrieb:


Früher fanden solche Verhandlungen über die CB-Funk Regeln hinter verschlossenen Türen statt, Termine, Orte, Teilnehmer waren "geheim",
da konnten Leute wie Franz Ahne schalten und walten.

Viele CB-Funker meinen, daß "Verbände" sie nichts angehen. Das ist ein Fehler.



Damit wäre die Frage, warum viele CB-Funker meinen, dass sie diese Verbände nichts angehen, doch eigentlich auch schon beantwortet. smiley Warum soll man auch meinen, es ginge einen was an, wenn eh nix nach aussen dringt, und wenn es auch keine Verbesserungen gibt, die irgendein Verband nachweislich bewirkt hat?

Die Fehler der Vergangenheit lassen sich jetzt wohl nicht mehr korrigieren. Viel zu lange haben sich diese Verbände von despotischen Selbstdarstellern klein halten lassen. Was ich übrigens absolut nicht verstehe.

Damit alles so bleibt, wie es ist, und um mit an den Haaren herbeigezogenen "Bedenken" von Personen, die eigentlich dafür sorgen sollten, dass es "mehr für alle" gibt, vollgequatscht zu werden, brauche ich keinen Verband.

Auch nicht dafür, damit wir uns dann alle gemeinsam an sämtliche -noch so sinnfreien - Gesetze halten, die manche dieser Zeitgenossen anscheinend direkt neben der Bibel über´m Bett hängen haben.

Im CB-Funk reguliert sich sowieso alles in der Praxis letztendlich selbst unter den Usern, selbst wenn AM/FM/SSB mit 50 Watt auf 400 Kanälen erlaubt wäre. Da braucht man keine Belehrungen der Art, dass SSB im Auto gefährlich ist.

Diese Typen haben wahrscheinlich in ihrem realen Umfeld nur solche "Hobby-Funker", die es nach dreimaligem Lesen der Bedienungsanleitung immer noch nicht schaffen, ohne "sachkundige" Hilfe ein Babyphone einzuschalten. Anders kann ich mir solche Ergüsse dieser Funktionäre nicht erklären. smiley

Manche Verbandsfunktionäre sind aber anscheinend besessen von dem Gedanken, der Basis der Funkfreunde jegliches eigenständige Denken und Handeln abnehmen zu müssen und sich deren Köpfe über selbstkonstruierte "Probleme" zu zerbrechen, die es ohne ihren Dummschwatz vielfach überhaupt nicht gäbe.

Es interessiert schlicht und ergreifend niemanden, was die sich an "Besorgnis" zusammen-phantasieren.

Auch diese 10-Watt-EIRP-Regelung (und irgendwelche "Bescheinigungen"/Erklärungen bei allem, was darüber hinausgeht) ist -soweit ich weiss- sowieso nur ein deutscher Alleingang, den es sonst in Europa nirgends gibt.

Es bleibt zu hoffen, dass die EU Deutschland diesen Mist irgendwann um die Ohren haut. Dann kann man sich mit diesem Argument wenigstens nicht mehr gegen jeglichen Fortschritt zum Wohle der Nutzer wenden.

73, Andy
Bearbeitet von grinsekater auf 01.02.2010 16:55
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Phenix12
Reg. User

Beiträge: 3
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 16:54
Hallo,

Ich meine, und ich bin dankbar für Ihre Überzeugungen, ich denke, es wäre klüger und vorrangigen Bedürfnisse der Benutzer zu wechseln, um das Studium einer einzigen Standard euopéenne, dh 120 Kanäle, AM / FM / USB / SSB.

Warum 120 Kanäle? Wir alle wissen, dass 95% der Stellen diese Merkmale nicht amettre würde nicht mit den Kunden spielen vermarktet haben, und somit weiterhin das Risiko von Bußgeldern und rechtlichen Schwierigkeiten zu verbieten.

Vereinheitlichung zu 120 Kanälen permetra die DX aktiviert CB legalisieren bekannt, auf den Kanälen praktiziert als Vorgesetzten. Nicht zu vergessen die Radio-Publikum bei Sportveranstaltungen, indem aus sicheren schweigen von den oben.

Das sind die wirklichen Sorgen der Nutzer, ist es für den Straßenverkehr und andere Schwierigkeiten gemeinsam auf Reisen in Europa.

Deshalb bitte ich Sie zu einem Besuch in meinem Forum machen, befasst sich auch mit dem Thema, können Sie auch an, wie ich Informationen aus verschiedenen europäischen Ländern erhalten, versuchen Sie, wir haben mehr Austausch können wir besser verstehen trotz unserer unterschiedlichen Sprachen.

http://forumcibiste.forumactif.com/portal.htm

Vielen Dank für Ihre Begrüßung

Phenix 12 Franco isländischer Abteilung 27
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 17:43
Hallo Phenix 12,

danke für Deinen Beitrag.
Der Kampf für 120 Kanäle wird das nächste oder übernächste Projekt werden. Erwarte aber nicht, daß das sehr schnell geht. Die CEPT = Konferenz der europäischen Post und Fernmeldeverwaltungen hat intern klar gestellt, daß für sie CB-Funk auf 40 (vierzig, quarante, forty) Kanälen stattfindet, also 26,965...27,405 MHz. Die Praxis (Wahrheit) sind anders aus. Keine Frage :-)

@Grinsekater.
Die Zeiten haben sich geändert. Das Internet erlaubt es schnelle Information auszutauschen. Im Moment gibts zwei Seiten: Eine offizielle und eine - in der Praxis. Natürlich wäre es das beste, wenn man die Funker einfach funken liesse, aber das ist trügerisch. Deswegen sollte die offizielle Seite (= was ist erlaubt?) weiter verbessert werden.

Einige Bedenken der DFA kann ich persönlich nachvollziehen, das bedeutet, ich weiß, vor was die Kollegen "Angst" haben. Diese Angst können wir ihnen nur durch sachliche Information nehmen. Aber nicht, indem wir sie in die Ecke stellen und als "blöd" ... abstempeln.

Die Bedenken von Franz Ahne kann ich nicht mehr nachvollziehen. Vermutlich ist er sauer, daß er nicht mehr alleine schalten und walten kann.

Ob die 10 Watt EIRP als Schutzgrenze für Herzschrittmacher und so weiter in Deutschland "abgeschafft" werden, weiß ich nicht, es gibt Menschen, die vor der "Strahlung" der Handysender "Angst" haben und wenn der CB-Funker irgendeine "wild aussehende" Antennenkonstruktion auf sein Dach stellt, macht das diesen Leuten auch "Angst".

Das Beste ist, den strahlensensiblen Leuten zu zeigen, was man mit dem Hobby "Funk" sinnvolles und hilfreiches tun kann.

Und der beste Strahlenschutz bei Handys sind viele viele Sendestationen. Warum? Weil dann das Handy am Kopf/Ohr die Leistung runterregeln kann, weil es nicht so stark senden muß, um die nächste Station zu erreichen.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 01.02.2010 17:52
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
grinsekater
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 23
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 18:35
Henning Gajek schrieb:


Einige Bedenken der DFA kann ich persönlich nachvollziehen, das bedeutet, ich weiß, vor was die Kollegen "Angst" haben. Diese Angst können wir ihnen nur durch sachliche Information nehmen. Aber nicht, indem wir sie in die Ecke stellen und als "blöd" ... abstempeln.


Ich kann solche "Bedenken" überhaupt nicht nachvollziehen.

Sowas ist lediglich Dummschwätzerei, und zwar weil gerade mal gut ein halbes MHz höher (nämlich im 10 Meter-Band) Leistungen von 100 und 750 Watt möglich sind und komischerweise überhaupt keine Probleme machen.

Aber wegen 12 Watt SSB im CB-Bereich auf wichtig machen und "Besorgnis" äussern.
Da ist es doch nur logisch, was dahinter steckt. Den CB-Bereich so "klein" wie möglich halten, warum auch immer.

Besonders das "Argument", dahinter steckten nur wirtschaftliche Interessen eines bestimmten Herstellers, ist doch nur noch lächerlich.

Zumal es ja gerade die Industrie ist, die überhaupt etwas bewirken kann in der Politik.
(Siehe Freenet und Motorola damals, irgendwelche CB-Verbände haben da weder was versucht, noch was erreicht.)

Vor allem hat es auch nicht die Aufgabe der CB-Verbände zu sein, hier "Bedenken" in den Raum zu stellen.
Dafür gibt es genügend andere Institutionen, die das schon früh genug tun werden, wenn sie es für nötig halten. Und deren "Bedenken" hat man dann in der Luft zu zereissen, mit klaren Fakten. DARUNTER verstehe ich die Aufgabe von CB-Verbänden.

Ahne und dieser "Experte" von der DFA verfolgen letztlich das gleiche Ziel, nämlich 12 Watt SSB auf CB zu verhindern. Darum stehen die bei mir auch auf exakt der gleichen Stufe.

73, Andy
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 18:57
@Grinsekater

Es besteht von Seiten der Organisationen und/oder Vereinen überhaupt kein Grund gegen 12Watt zu sein.

Der einzige Grund warum man dagegen ist liegt nur daran das die Angeblich "nicht Rechtmäßige ECBF" daran mitarbeitet.
Sie wissen alle das sie keinen Blumentopf gewinnen können, die Angeblich einzig legale ECBF (Warschau) kommt nicht aus den Pötten, wie auch!.. Der Präsident reist Angeblich nur in der Weltgeschichte herum und ist nie zufassen. Vor allen Dingen arbeitet die Warschauer Fraktion an keinem Gremium mit und wenn mal was Angesagt ist (BNETZa Mainz zb.) Erscheint niemand von Ihnen. Liegt das vielleicht daran das sie nicht Eingeladen werden? Man weiß es nicht..

Was ich nicht verstehen kann, das man nichts von den Mitgliedern hört.. oder haben die überhaupt welche? Gut, Die DFA ist ja eigentlich nicht gegen 12Watt (Vorsichtshalber smiley ) Der DAK hat noch im letzten Moment die Kurve gekriegt also wird alles gut..Vielleicht smiley
Bearbeitet von Thomas Pfannebecker auf 01.02.2010 18:59
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1999
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 19:04
Hallo,

@Grinsekater: Wenn ich schreibe, daß die "Angst" nachvollziehen kann, heißt das nicht, daß ich das gut heiße, was die tun. Die Leute von der DFA sollten aus sich herausgehen und aktiv auf alle Spieler im Geschehen zu gehen, aber die wichtigen Leute flüchten sich dann ganz schnell in Formalkram.

Aber ok: An Beiträgen wie denen von Dir und anderen sehe ich, daß wir auf dem richtigen Weg sind. Nur wenn Hersteller (Handel) und Nutzer am gleichen Strang ziehen, kann das was werden.

Der Auslöser waren übrigens weniger die SSB-Fans, sondern der Wunsch vieler Trucker mit 4 Watt AM funken zu können. Trucker bevorzugen AM, weil es "schon immer" verwendet wird und weil das Rauschen bei FM ziemlich "nerven" kann.
Die CB-Hersteller sind erst relativ spät auf die Idee gekommen, was gegen das "Rauschen" zu tun.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
grinsekater
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 23
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 19:20
Thomas Pfannebecker schrieb:


Der einzige Grund warum man dagegen ist liegt nur daran das die Angeblich "nicht Rechtmäßige ECBF" daran mitarbeitet.


Allein dadurch disqualifiziert sich dieser Verein in meinen Augen vollständig. Und wenn der Weihnachtsmann daran mitgearbeitet hätte, es geht ausschliesslich um die Sache. Was einer sagt ist entscheidend, nicht wer es sagt.

Wie Hennig schon schreibt, wenn man sich in "Formalkram" flüchtet, statt an der Sache zu arbeiten und diese voranzubringen, ist man nicht besser als irgendwelche grenzdebilen Parlamentarier, die sich an Franktions-Zwänge usw. halten, statt nach ihre eigenen Überzeugung zu handeln. smiley

Solche Vereine schaden der Sache viel mehr, als dass sie ihr nützen. Überflüssig wie ein Kropf. Jedenfalls für die Basis.

Das Gezicke mit diesen verschiedenen ECBFs hab ich auch am Rande verfolgt. smiley

Können die eigentlich noch was anderes, als sich um Markennamen zu streiten? smiley Oder steht das als (einziger) Zweck und Ziel des Vereins in der Satzung? Dann will ich nichts gesagt haben. smiley

73, Andy
Bearbeitet von grinsekater auf 01.02.2010 19:25
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 19:40
@Grinsekater

Das das nicht in der Satzung steht sieht man daran das Die ECBF (Brüssel) an der Neuen CEPT Norm mitarbeitet.
Das mit dem Markennamen ist ein Selbstläufer das Verhandeln die Anwälte solange bis ein Ergebnis vorhanden ist damit hat die ECBF direkt nichts zutun, Jedenfalls nicht die Abteilung die sich für die Belange des CB-Funks einsetzt.smiley
Ich bin mit der Situation auch nicht zufrieden und habe meine Meinung auch Kundgetan.
Ich sehe das aber auch nicht so schlimm als das man darüber debatieren muss, es hat nämlich reingarnix mit CB-Funk zutun. Ansonsten bin ich der Meinung wichtig ist das was am Schluß hinten rauskommtsmiley

Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
grinsekater
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 23
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 20:09
Thomas Pfannebecker schrieb:
.
Ich sehe das aber auch nicht so schlimm als das man darüber debatieren muss, es hat nämlich reingarnix mit CB-Funk zu tun.



Traurig genug. Zumal die Geschichten mit den Markennamen und irgendwelchen komischen(?) "Präsidenten" (die kein Mensch braucht) bislang das Einzige ist, was ich über die ECBF irgendwo mal gelesen habe. (Hab mich aber auch nicht wirklich damit beschäftigt, das war halt das, worüber man hin und wieder mal stolpert im Netz.)

Ach so, Versammlungen abhalten und Pöstchen vergeben tun sie ja auch noch, das hätte ich fast vergessen. smiley

Was jetzt bei dieser Tagung bei der BNetzA besprochen wurde, und wer dabei mit welcher Argumentation welchen Standpunkt vertreten hat, ist für mich schon eher entscheidend in Bezug auf das, was ich über bestimmte Vereine, Behörden und Wirtschaftsvertreter zu denken habe. Warten wir mal ab, wie es letztendlich umgesetzt wird.

73, Andy
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 01.02.2010 20:27
grinsekater schrieb:
(Hab mich aber auch nicht wirklich damit beschäftigt, das war halt das, worüber man hin und wieder mal stolpert im Netz.)


Das ist das Problem das ich sehe, viele Funker wissen garnicht was alles im Hintergrund laufen muss das man was erreichen kann.smiley Schade drum..! Man denkt halt man kriegt alles geschenkt und muss nix dafür tun.
Verfasser RE: 12 Watt für SSB sinnvoll?
grinsekater
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 23
Eingetreten: 01.02.10
Eingetragen um 01.02.2010 20:50
Dann frage ich mich, warum so viel "im Hintergrund" laufen muss, wovon dann niemand was mitkriegt bzw. mitkriegen darf.

Für mich ist das mangelhafte Transparenz und komplett fehlende Kommunikation mit der Basis.
Viele dieser vermeintlichen CB-Vertretungen haben ja nicht mal eigene Diskussionsforen, wo sie vielleicht auch mal zur Kenntnis nehmen könnten, welche Wünsche die Basis überhaupt hat.

Und wo sie ihre Arbeit (und ihre Erfolge) auch der Öffentlichkeit vorstellen und diskutieren lassen können. Wenn sowas schon fehlt, darf man sich nicht wundern, wenn man auf breiter Linie auf Desinteresse bzw. Ablehnung stösst.

Wenn "die Funker" schon den Eindruck gewinnen, es gehe sie nichts an, was hinter den Kulissen läuft, werden auch die Wenigsten Interesse an deren "Arbeit" zeigen.

73, Andy

Seite 2 von 5 < 1 2 3 4 5 >
Springe zu Forum: