Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
Stelle mich vor
Brief an den DARC vs...
Stabo 933/934 prs cb.
Kenwood MC-47
Einladung
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [244]
CB-Funk-Interesse... [177]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 4
Keine reg. User Online

Registrierte User: 305
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: CB-Axel
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 6 von 13 << < 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2245
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 04.12.2008 20:00
Hallo,

ein Verband soll eine Service-Organisation sein, die professionellen Service, Presearbeit, Infobroschüren, Kurse etc. etc. anbietet? Richtig?

Wie kann ein Verband das leisten?
Mit hauptberuflich aktiven Menschen, die dafür nach Tarif bezahlt werden?
Das wäre ein Traum, der kein Traum bleiben muß.

Würden die Funker an der Basis dafür einen monatlichen Obulus bezahlen, damit das geleistet werden könnte?

Oder sollen das freiwillige Menschen tun, die von der Basis kommen, die noch einen Beruf, eine Familie eine Aufgabe haben, sprich sich nicht permanent um den Funk kümmern können?

Wie kann die Funkdisziplin verbessert werden?
Alle Funker sind gleichberechtigt, eine Funkpolizei gibts nicht, die Bundesnetzagentur steht auf dem Standpunkt, daß sie sich nur um die Einhaltung technischer Grenzwerte kümmern kann und darf.

Also bleibt nur durch positives "Vorleben", sprich alle, die an Funkdiszplin interessiert sind, leben das täglich vor, in der Hoffnung, daß die "unhöflichen" Funker sich dann ein Beispiel nehmen. Nicht einfach, aber machbar.

Clerence, Deine Initiative in Ehren für eine PR-Arbeit, aber ich versuche weiter zu denken. Was nutzt es uns, wenn die "öffentlichkeit" den CB-Funk entdeckt und genau in diesem Moment klappts nicht? (Weil Sonnenfleckenmaximum, Störenfriede etc. etc. ) Dann hast Du mehr kaputt gemacht, als Du je wieder gut machen kannst.

Die Frage, was CB-Funk sein soll, ist lästig, aber wichtig.

Du möchtest Leute dazu haben. Diese "Zielgruppe" hat einen Bedarf nach irgendwas. Wenn Du, wenn wir es schaffen, dieser Zielgruppe klar zu machen, daß CB-Funk ihren Bedarf deckt, prima.

Aber was ist der Bedarf?

Freund in Amerika erreichen? --> Festnetztelefon / Handy / Internet
Kumpel unterwegs erreichen? --> Handy.

Neue Leute kennen lernen? --> CB-Funk oder Internet

Problem erkannt?







--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 04.12.2008 20:59
[Clerence] Auch für dich und dein Vorhaben alles Gute und viel Erfolg. Es wird bestimmt, langsam aber sicher! Immer dranbleiben!

[Henning] Zur Zeit wird an 3 (mit den beiden ECBF) an 5 Stellen mehr oder weniger Mist gemacht. Ich muss es leider so deutlich sagen. Die Energie und Zeit die damit verschwendet wird, wäre für sinnvollere Tätigkeiten sehr gut zu gebrauchen. Offensichtlich will das niemand sehen und macht so wie gewohnt weiter. Hier glaubt doch niemand im Ernst, dass ich auch nur einen Cent investieren würde damit sich zwei "Verbände" vor Gericht um ein Logo streiten oder um eine Buchstabenkombination die es auch nicht Wert ist hier Erwähnung zu finden? Halllllooooooooooooooooooo, aufwachen! Die Basis hat doch diesen Blödsinn nun längst durchschaut, das kann man niemand mehr verkaufen!

Ich muss wirklich eingestehen, dass es für mich eine Überraschung war, dass die BNetzA auf die Anfrage der DFA überhaupt geantwortet hat. Die Antwort der BNetzA hat mir allerdings ein sehr breites Grinsen von einem Ohr zum anderen beschert. Dort steht es schwarz auf weiss, die jetzige Verbandsstruktur ist tot! Keiner der noch verbliebenen "Dinosaurierverbände" kann dort noch einen Blumentopf gewinnen, bestimmt nicht! Die lachen sich da sicher kaputt wenn von einem CB Verband ein Schreiben eingeht. Das kann ich sehr gut nachvollziehen, mir würde es ähnlich gehen. Die BNetzA hat sicher auch ihre Fehler und Schwierigkeiten aber blöd ist man dort sicher nicht.

55 & 73 Casablanca
www.9cb.de

PS: Wer von den Verbandsvertretern funkt eigentlich noch? smiley
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.12.2008 01:28
Henning, ich kann mich Jürgen nur anschließen: Die Basis hat diesen Blödsinn über. Und ich habe es über, mich immer und immer wieder zu wiederholen, zu Punkten, die ich längst beantwortet bzw erläutert hab.
Natürlich gibts Sonnenflecken und Trägersteller. Aber die gibts anderswo auch. Das zum Einen. Zum andern: Wenn Du aus dem Haus gehst, könnte es im Extremen Fall passieren, daß ein Flugzeug direkt über Dir abstürzt - schließt Du Dich deshalb zu Hause ein? Beim Handy kann auch mal das Netz ausfallen - wirft deshalb ein einziger sein Handy in die Tonne? - Tut mir leid, Henning, aber mit solchem sinnfreien Blödsinn, der einzig und allein Zeit schindet, wofür auch immer, will ich mich nicht weiter befassen.
Übrigens: Man kann ein Glas mit 50 % Inhalt immer von ZWEI Seiten sehen: Halb leer - oder halb VOLL. Will sagen: Warum sind denn Sonnenflecken was Schlimmes? Im Gegenteil: Ein DX über ein paar 100 oder sogar ein paar 1000 km ist doch gerade das Salz in der Suppe. Schlechtreden kann man irgendwo alles, wenn man nur intensiv genug will.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.12.2008 08:00
Ich will mal versuchen die Zusammenhänge aufzuzeigen damit auch "Outsider" sich ein Bild von diesem Chaos machen können.

Da gibt es den DAKfCBNF der sich irgendwann mal aus eine Empfehlung des Bundestages (und mehr war es nicht!) gegründet hat und auch nach mehr als 20 Jahre auf dieser Empfehlung rumreitet und meint, er ist der Herr aller CB Funker. Tatsache ist, dass dieses merkwürdige Gebilde mit den CB Funker nichts zu tun haben will. Fazit, überflüssig und deshalb ignorieren. Vielleicht haben wir ja das Glück das man es dort merkt und sich selbst auflöst!

Da gibt es die DFA, die wohl aus dem DAKfCBNF hervorgegangen (wie so oft) ist. Auch hier erhebt man den Anspruch auf das alleinige "Vertretungsrecht". Von wem eigentlich? Fazit überflüssig und deshalb ignorieren! Auch hier die gleiche Hoffnung wie beim DAKfCBNF.

Da gibt es die DCBO die sich auch wegen irgendwelcher Querelen, mit wem auch immer, irgendwann mal gegründet hat und der Meinung ist, wir können es besser. Davon sehe ich nicht viel. Die DCBO versteht sich wohl als lachender Dritter nach dem Motto, wenn zwei sich streiten! Da kommt aber auch nichts bei raus. Fazit, eigentlich guter Ansatz aber in der Umsetzung ungenügend! Kritik an anderen ist leicht, Dinge besser zu machen sehr schwer. Also, bitte meine Herren, strengt euch mal an!

Da gibt es einen Herrn aus Luxemburg der wohl der DFA sehr gesonnen ist und der offensichtlich alles über die gute alte und gründliche deutsche Bürokratie regeln will. Warum ist der überhaupt in Luxemburg? Gibt es da überhaupt CB Funk? Fazit, viele Vorschläge, die der Sache an sich aber überhaupt nicht helfen sondern nur noch mehr für Verwirrung sorgen. Die Idee mit dem Bundesausschuß war die Krönung! Fazit, überflüssige und völlig überzogene Vorstellungen.

Da gibt es ein Hornauer Funkforum. Was der gute Mann damit bezwecken will ist mir bis heute nicht klar. Offensichtlich streitet der Gute gern. Nun, wir wollen ihm seinen Spaß lassen. Fazit, absolut überflüssig! (Gehört eigentlich wegen der unsachlichen und unqualifizierten Beiträge geschlossen, aber wir haben ja Meinungsfreiheit hier in D und jeder kann den Blödsinn verzapfen den er gut und richtig findet!) smiley

Da gibt es noch das Funkmagazin das mehr oder weniger objektiv aus der Szene berichtet. Leider gibt es ja fachlich nicht viel zu berichten und deshalb handelt jede zweite Meldung von den Streitereien der angeblichen "Verbände" was eigentlich niemand wissen will. Trotzdem großes Lob für so viel Engagement und Durchhaltevermögen. Tipp, mehr aus anderen Bereichen berichten so z.B. Kurzwelle, Amateurfunk, Randthemen usw. und den Käse mit den "Verbänden" ganz weglassen.

Und dann haben wir noch den "Grobian Schrottfunk" der auch nicht wesentlich mehr auf die Reihe bekommt als Öl in das schon völlig außer Kontrolle geratene Feuer zu gießen. Fazit, macht die Sache noch schlimmer als sie eigentlich ist und deshalb, Aufhören!!! Konzentriert euch doch mal auf die Dinge, die die CB Funker wirklich interessieren. Fachbeiträge, Vorschläge usw. die ständige und oft unsachliche Kritik weglassen.

Da haben wir noch die BNetzA die bestimmt Lach- und Weinkrämpfe im Wechsel bekommt wenn sie diesen Zustand sieht. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden die bestehenden "Verbände" dort weder ernst genommen noch akzeptiert. Schilda lässt grüßen!

Die Hersteller hatte ich vergessen, denen geht es bestimmt nicht viel anders als der BNetzA. Hier wird man sicher denken, was für ein Haufen, warum stellen wir eigentlich noch CB Funkgeräte her. Können wir nicht was anderes machen? smiley Einer nach dem anderen steigt aus gutem Grund aus.

Insgesamt betrachtet steht für mich fest, dass dieser Gesamtzustand dazu führen wird, dass der CB Funk den Bach runtergeht. Irgendwann wird die BNetzA feststellen, dass der zugewiesene Frequenzbereich an anderer Stelle gewinnbringender zu vermarkten ist. Vielen Dank an den "Haufen" der es nach mühseliger und schweißtreibender Arbeit endlich geschafft hat! Klopft euch noch mal richtig auf die eigenen Schultern für die geleistete und hervorragende Arbeit der vergangenen Jahre. Feiert noch mal schön, macht noch eine letzte Jahreshauptversammlung, beschließt evtl. noch eine neue Satzung und löst euch dann auf. Die CB Funker sind sicher stolz auf euch!

55 & 73 Casablanca
www.9cb.de

PS: Den Zirkus der beiden ECBF hatte ich ja ganz vergessen. Dazu braucht man eigentlich nichts zu sagen. Beide "Vereine" gehören wegen vorsätzlich fehlender Qualifikation und Arroganz geschlossen!

[Clerence] Erwähne bei den neu gewonnenen CB Funkern bitte nie, dass wir 3 "Verbände" haben die sich um sie kümmern wollen. Das macht deine geleistete Arbeit völlig zunichte! smiley
Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 05.12.2008 09:26
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.12.2008 09:41
Abkürzungen smiley

DAKfCBNF = Deutsche Akademie für chronisch beleidigte Nahbereichs Funker
DFA = Deutsches Funker Altersheim
DCBO = Deutsche Chaos Besserwisser Organisation
ECBF = Eingebildete & Cholerische Behörden Funktionäre (International fehlt noch!)

So, nu isses gut! smiley Zurück zu den Sachthemen!

55 & 73 Casablanca
www.9cb.de
Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 05.12.2008 09:46
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.12.2008 12:58
@ Henning:
1. Du BRAUCHST keine Hauptberuflich Aktiven. Ich schätze, die wenigsten Mitglieder der Breitensport-Vereine sind hauptberuflich, und trotzdem hat der Breitensport eine ausgezeichnete Lobby. Komisch, gell?
Und: Für von dir vorgeschlagene "Kurse" (AFu???? ) BRAUCHST Du auch keine Hauptamtlichen! Tausende DRK-Ortsvereine bilden Tausende junger Menschen in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen und Erster Hilfe aus - Monat für Monat, ehrenamtlich! Die kleine Aufwandsentschädigung, die diese Ehrenamtlichen erhalten, finanziert sich (teilweise oder ganz) aus der geringen Kursgebühr, die die Teilnehmer abdrücken müssen (derzeit meines Wissens beim LSM-Kurs 18 Euronen). Abgesehen davon, daß ich mich frage, was Du in diesen Kursen vermitteln willst - willst Du Benimmkurse abhalten? Ließ mal, was ich in meinem Flyer dazu geschrieben habe. Und für die Technik BRAUCHST Du auch keinen Kurs. Wir SIND, SOLLEN auch kein AFu für Arme oder Doofe sein!
3. Was ich an "Leistungen" von einem Dachverband erwarte, hab ich hinlänglich beschrieben. Ich BRAUCHE keinen "CB-Funk ADAC", der - wenn meine Kiste irgendwie unterwegs absemmelt - mit einem schönen, gelben Auto angefahren kommt, mit einem schönen gelben Blinklicht auf dem Dach, den großen Werkzeugschrank im Laderaum aufmacht, meine Kiste ausbaut und professionell... - zum nächsten Funkhändler fährt...
4. Du schwärmst von der Funkdisziplin - Die Funkdisziplin wird ausgezeichnet sein - wenn der letzte Funker das Licht ausgemacht hat! Dann bist der einzige, dem Du noch was vorleben kannst (vielleicht sogar positiv), DU SELBST!
Henning, realisierst Du überhaupt, worum es GEHT??? Hallo! Aufwachen!
5. Was der CB-Funk sein soll? Herzlichen Dank für den erneuten und erneut sinnfreien Exkurs in Prof. Heinz Habers "Was Ist Was" (Freunde anrufen - Festnetz... etc).
Was der CB-Funk für die Verbände (auch die DCBO) sein soll, ist für jeden mit etwas Grips in der Birne klar zu erkenen: Nämlich am liebsten AUSGEROTTET.
Ich kann mich nur nochmals wiederholen: Völlig sinnfreies Zeitschinden, Dein Beitrag, mit der klar erkennbaren Zielsetzung, möglichst NICHTS wirklich zu bewegen. Mit sowas verschone mich bitte künftig.

@ Jürgen:
Einmal mehr kann ich Dir voll zustimmen...
Übrigens, "es gibt Gerüchte", daß "Grobian Schrottfunk" und Henning Gajek an ein und dem selben Schreibtisch sitzen... smiley
Der "Herr aus Luxembourg" und der Macher des "Verballhornauernden" Nicht-Mitsprache-Forums sind gute Spezln, im dortigen Forum verballern die beiden mit Vorliebe ihre völlig sinnfreien Tiraden gegen alles und jeden, der sich ihnen nicht anschließt oder anderer Meinung ist als sie, wahrscheinlich ist das auch der Haupt-Zweck jenes Forums: Den beiden Herren eine Bühne zu geben, die sie sonst nirgends haben. Ansonsten völlig sinnfrei.
BNetzA - Du dürftest Recht haben.
ECBFs - Kennt man die?? Braucht man die?? Machen die was, außer über Logos etc. streiten??
3 Verbände - richtig, aber die GEBEN VOR, sich um die Funker kümmern zu wollen... In Wirklichkeit kümmern sie sich vornehmlich um SICH SELBST und den jeweiligen KONKURRENZ-Verband. Der Funker an der Basis bleibt relativ unbehelligt...
Deine Abkürzungen - Top, Volle Punktzahl von mir...! smiley

Um nun wirklich wieder zu den Sachthemen zu kommen: Es gibt hier in meiner Gegend wieder einen Ansatz, was auf die Beine zu stellen. Ob es klappt, weiß ich nicht (ich habe dem Funkkollegen gesagt, daß ich aufgrund eigener Erfahrungen zwar skeptisch bin, aber hoffe, vom Gegenteil überzeugt zu werden), und es ist alles noch im reinen Ideen-Stadium. Klar ist uns jedoch, daß wir auf die bisherigen Verbände pfeifen, sondern lieber was vorwärtsbringen wollen. Ich kann Dich ja auf dem Laufenden halten, wie sich die Sache entwickelt, vielleicht ergeben sich Synergie-Effekte mit Eurer Gruppe?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Bearbeitet von CB Daktari auf 05.12.2008 13:14
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2245
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 05.12.2008 13:55
Hallo Daktari,

ich schreibe Dir gerne eine Presemitteilung und schicke sie an ARD, ZDF, Spiegel, Stern, nur was soll da bitte schön drin stehen?

Die Basis-Fragen werden nicht beantwortet.

Ich kann nicht für etwas Reklame machen, was es nicht gibt.

Wenn es in Vaihingen eine Funkergruppe gibt, die alten Leuten das Essen anliefert und mit ihnen einkaufen oder spazieren geht, dann kann ich darüber berichten und das kommt gut an und motiviert andere Leute, auch sowas zu machen.

Ich kann drüber berichten, daß in Güstrow (Mecklenburg Vorpommern) ein CB-Funk-Ortschild höchstoffiziell genehmigt am Ortseingang steht. Das kann dazu führen, daß die Funkgruppe Vaihingen (wenn sie es will), das bei ihrer Gemeinde / Straßenverwaltung auch genehmigt bekommt (vielleicht). Das kann weitere Gruppen und Orte motivieren.

Stelle Dich in die Fußgängerzone zur Weihnachtszeit und baue einen Tisch auf und informiere über CB-Funk. Die Fragen die kommen, kann ich Dir jetzt schon vorhersagen:

"Wie groß ist die garantierte Reichweite?"
"Kann ich jeden erreichen, den ich will?"
"Können andere Leute mithören, wenn ich was privates besprechen will?"

Und darauf mußt Du sehr gute Antworten haben, damit die Leute beim CB-Funk mitmachen.

@Jürgen

ECBF und ECBF: Wie Du hier ja gelesen hast, wird derzeit eine neue Technik Norm für CB-Funk entwickelt, an der eine der beiden ECBFen aktiv teilnimmt.

Es ist durch aus denkbar, daß formalrechtlich die italienische ECBF "im Recht" ist, aber das hilft nix, weil die französische ECBF an den Hebeln der Entscheidungen sitzt und Weichen stellt.

Viele CB-Funker träumen von einem Idealverband, den es NIE geben wird, weil sie keine Idee, keinen Mut, keine Lust haben, in einer Organisation (welche auch immer) mitzumachen und zielgerichtet was zu bewegen.

Es fehlen - nach meiner Meinung - klare Ziele "Das will ich und das setze ich jetzt" um.

Und deshalb meine nervende Frage: Was ist CB-Funk?

Solange diese Frage nicht klar beantwortet wird, kommen wir nicht weiter.

@Clerence: Du hattest Dir von Durmersheim mehr versprochen. Verstehe ich. Das ist z.T. auch deswegen nicht so ideal gelaufen, weil einige der Aktiven in letzter Minute ausgefallen sind. Was zeigt, daß die Menge der Aktiven zu gering ist. Es werden mehr Aktive gebraucht.

Was alles Mist ist, war gestern. Jetzt muß die Nachricht kommen, was wir genau wollen und dann wie wir das erreichen können.

Ein Beispiel: Die Firma President hat das Ziel mehr legale Sendeleistung für CB-Funk. Das ist ein verständliches klares Ziel. Ist man dafür, dann muß man sehen, wie man das erreichen kann. Oder man sagt, 4 Watt tuns auch.

Anderes Beispiel: Früher wurde die Freihaltung des Notrufkanals 9 gefordert. Die "Post"/BAPT/RegTP/BNetzA hat da nie mitgemacht. Heute gibts fast überall Handys.

Wenn der CB-Funk eine Funktion hat, welche die Leute draußen verstehen, dann läuft das alles wie von selbst. Das Handy hat eine solche Funktion und deswegen ist es ein weltweiter Erfolg.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.12.2008 14:23
Henning,
WARUM gibt es das (momentan) nicht? WARUM? Weil bisher schon nichts passiert ist! Wenn Ihr WOLLEN würdet - dann würdet Ihr wenigstens VERSUCHEN, das Kind, das bereits in den Brunnen gefallen ist, wieder halbwegs an die Oberfläche zu bringen! Aber - NEIN!
Ich hatte mir von Durmersheim mehr erhofft, RICHTIG. Aber ich hatte mir auch von der DCBO mehr erhofft, als einen schalen Abklatsch des in schierer Lethargie längst verstorbenen Arbeitskreises.
Und: Ja, Du KANNST darüber berichten, daß ein Funkclub in Güstrow ein Ortsschild genehmigt bekommen hat - mit einer Erläuterung, was CB-Funk ist, was CB-Funk kann (wenn man ihn nur läßt und unterstützt), wie einfach der Zugang ist etc! Man muß es nur WOLLEN! Aber das Wollen ist eben nicht da! - Kein weiterer Kommentar dazu, schade um Zeit und Energie, die sich anderswo einsetzen lassen, um was zu BEWEGEN!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 05.12.2008 14:54
Ich will mal versuchen, CB Funk zu definieren. Vom vorhandenen Image mal abgesehen ist CB Funk;

- Hochfrequenztechnik (HF)
- ein Kommunikationsmittel
- relativ kostenarm (ok, Anschaffungskosten)
- völlig unabhängig von anderer Infrastruktur (na gut, Strom)
- leicht zu bedienen
- unanfällig gegen (echte) Störungen
- einfach

CB Funk setzt voraus;

- Kommunikationsfähigkeit (Was ist das?)
- soziale Kompetenz (Was ist das?)
- geringes Fachwissen (Haben fast alle)
- geringe monetäre Mittel (Haben auch fast alle)
- Kompromissbereitschaft (Was ist denn das?)
- Gesellschaftsfähigkeit (Hab ich noch nie gehört)

CB Funk ist nicht;

- Handy (Abhörsicher? Funktionsgarantie? Störunanfällig?)
- Internet (Tja, nix geht mehr ohne, auch Sex nicht! smiley)
- Anonymität (Oh wie toll, ich bin die geile blonde aus dem Chat)
- rechtsfreier Raum
- Vereinsamung (Im Computerzeitalter immer häufiger anzutreffen)
- hohe laufende Kosten (Es gibt ja Handyspartarife, wer den abschließt, spart richtig Geld! Da wird jeden Monat was auf das Konto zurückgebucht! Geiz ist Geil!)

HF (Hochfrequenz Technik) ist mit das Modernste was wir so haben. Die halbe Computerbranche ist davon abhängig (W-Lan, Bluetooth, Richtfunk, usw.) Handy wäre ohne HF Technik überhaupt nicht denkbar, vergleichbar mit dem Selektivruf, mehr ist es nicht! Wir sprechen (oder diskutieren) hier über ein sehr modernes Kommunikationsmittel. Der schlechte Ruf liegt nicht am CB Funk (oder den Funkern) sondern an dem was daraus gemacht wurde. Hier sollten sich die "Verbände" mal an die eigene Nase fassen. Aus meiner Sicht nur eine Frage der Darstellung. Wie war das mit dem halb vollen oder leeren Glas?

Ich könnte jetzt noch viele weitere Gründe für den CB Funk aufzählen. Wer die graue Masse mal einschaltet kommt von selbst drauf. Weg muss das schlechte Image und das bedeutet, es muss ein Neues her. CB Funk braucht auch eine Lobby! Im Moment kann ich mir aber keinen Lobbyisten vorstellen der das machen würde. Bei dem niedrigen Niveau wird sich wohl kaum einer finden der die Fahne hochhalten will. Wer macht sich schon gern zum Depp der Nation? (Siehe vom Kanzlerkandidat zum Bundesradwegebeauftragten, tolle Karriere)

Solange der sinnfreie Zirkus hier anhält wird sich definitiv nie etwas ändern können. Das niedrige Niveau wird hartnäckig verteidigt, selbst wenn der Ast auf dem man sitzt, schon fast abgebrochen ist. Mit aller Macht und Kraft wird kontinuierlich daran gesägt. Altersstarrsinn beschreibt den jetzigen Zustand wohl am besten! smiley

55 & 73 Casablanca
www.9cb.de

PS: Schau dich mal auf meiner Seite um was mit HF Technik alles machbar ist. Denke da nur an digitale Betriebsarten, DRM und MOT auf Kurzwelle, ausländische Sender mit wirklich guten deutschen Programmen und Berichten das RTL und PRO7 und wie sie alle heißen vor Neid erblassen würden. Da sind Vera am Mittag und Kerner und Richterin Salesch eben einfacher zu konsumieren! Aber wie die "Ärzte" ja im Moment singen haben die meisten ihre Bildung aus der Bild und die besteht aus Hass, Angst, Titten und dem Wetterbreicht! Das muss reichen!

Damit hier kein falscher Eindruck entsteht, mir sind alle Personen (CB Funker eingeschlossen smiley) recht, die sich an die allgemeinen Umgangsformen halten ob nun Maurer, Müllmann oder Professor ist völlig egal! Es geht mir mit dem was ich geschrieben habe um das Niveau auf dem unsere "Verbände" agieren.

Ey Mann ey, was geht?
Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 05.12.2008 15:23
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 206
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 06.12.2008 08:54
Juergen schrieb weiter oben u.a.:
(...) Da gibt es noch das Funkmagazin das mehr oder weniger objektiv aus der Szene berichtet. Leider gibt es ja fachlich nicht viel zu berichten und deshalb handelt jede zweite Meldung von den Streitereien der angeblichen "Verbände" was eigentlich niemand wissen will. Trotzdem großes Lob für so viel Engagement und Durchhaltevermögen. Tipp, mehr aus anderen Bereichen berichten so z.B. Kurzwelle, Amateurfunk, Randthemen usw. und den Käse mit den "Verbänden" ganz weglassen. (...)

Lieber Jürgen,

Deine Aussage, "jede zweite Meldung" des Funkmagazins handele von Streitereien der Verbände, ist falsch. Ich habe mal eben kurz durchgezählt: In diesem Jahr sind im Funkmagazin (bis heute) 113 Beiträge erschienen, davon befassen sich rd. 25 Beiträge mit den hier genannten Vereinen - das sind weniger als ein Viertel. Und selbst diese handeln keineswegs immer nur von "Streitereien".

Die Vereine sind nun mal Bestandteil der CB-Funk-Szene - und deshalb berichte ich darüber. Zu Deiner Bemerkung, dass solche Vereins-Meldungen "eigentlich niemand wissen will": Das entscheiden nicht Du oder ich, sondern ganz allein die Leser.

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 06.12.2008 09:55
Hallo Wolf,

Du hast Recht. Da hab ich wohl ein wenig übertrieben! smiley Ich bin ja für konstruktive Kritik offen und hatte ja geschrieben, "Trotzdem großes Lob für so viel Engagement und Durchhaltevermögen." (Einschleim!) smiley

Das Funkmagazin ist eine der wenigen Informationsquellen die ich regelmäßig besuche. Die von mir angesprochenen Meldungen lassen mich immer wieder sehr, sehr nachdenklich werden. Das liegt aber nicht an der Berichterstattung bzw. dem Betreiber des www.Funkmagazin.de, sondern einfach an der Tatsache, dass unsere "Verbände" es einfach nicht schaffen mal für wirklich positive Schlagzeilen zu sorgen.

Wie schön wären doch mal Meldungen wie "DAKfCBNF, DFA und DCBO arbeiten zukünftig zusammen!" oder "Streitigkeiten um das ECBF Logo einvernehmlich beigelegt!" oder "Beide ECBF fusionieren!"

Zu blauäugig, ich weiß! smiley

55 & 73
Casablanca
www.9cb.de
Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 06.12.2008 10:03
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2245
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 06.12.2008 13:34
Hallo,

wenn ich das mal einwerfen darf: Hier wird freundlich und sachlich und dennoch nicht langweilig diskutiert. Find ich gut :-) Weiter so.

By the way: Am Freitag, den 12.12. findet das Dezember Funkertreffen der Hobbyfunkrunde Bad Dürkheim statt. Dort treffen sich die "Macher/innen" der DCBO um über die aktuelle Lage und die Zukunft zu diskutieren. Gäste und Interessenten sind willkommen. (Details http://www.hobbyfunkduew.de )

Im Frühjahr wird die reguläre Mitgliederversammlung der DCBO stattfinden, auch das ist öffentlich, Ort und genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

Eine gute Gelegenheit Nägel mit Köpfen zu machen.

Mein Ziel ist: Alle Informationen über die aktuelle Situation

- was tut sich bei Gruppen, Vereinen, Runden, wo gibt es welche?`
- was tut sich bei den Herstellern - neue Produkte
- was tut sich bei den Behörden und Verwaltungen, Normungen, Vorschriften?

möglichst zusammenzufassen, damit Interessenten nicht ziellos und endlos suchen müssen oder das Rad nicht zweimal erfunden werden muß.

Endziel ist ein Ansprechpartner für Politik und Verwaltung zu bilden, wo es um das Thema CB-Funk als Anwendung gibt und wo Posten und Ämter eher nebensächlich sind. Deswegen hat die DCBO bisher auch auf den ganzen Formalkram wie "e.V." verzichtet, weil das nur Zeit und Ressourcen bindet. (Was manche hier im Lande oder drumherum als Grundübel ansehen, erst ein e.V.-Verein sei es "wert" beachtet zu werden.)







--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2245
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 06.12.2008 14:31
Hallo Jürgen und Mitleser/innen,

Juergen schrieb:
Ich will mal versuchen, CB Funk zu definieren. Vom vorhandenen Image mal abgesehen ist CB Funk;


damit dieser Beitrag nicht untergeht, habe ich daraus einen eigenen Thread (Diskussionsfaden) gemacht. Findet sich unter http://www.dcbo.net/php/forum/viewthread.php?forum_id=8&thread_id=117


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 206
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 06.12.2008 16:13
Hallo,

weil hier vorhin auch das Thema "Öffentlichkeitsarbeit" angesprochen wurde: Der Schweizer Sender DRS1 hat einen schönen Hörfunkbeitrag mit dem Titel "Funken - Noch nicht 'Over'" produziert. Der Beitrag wurde am 5. Dezember ausgestrahlt und kann unter
www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/treffpunkt/2785.sh10060690.html
angehört bzw. runtergeladen werden.

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 06.12.2008 21:41
Hallo Wolf,

der Beitrag von DRS1 ist wirklich gut, wenn man Schweizerdeutsch kann. Ich hatte so meine Probleme! smiley

Gruß Jürgen


Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 06.12.2008 22:19
Hallo Henning,

nur kurz zu Deiner Erinnerung. !987 kam ich über die Arge NRW als Delegierter zum DAKfCBNF zur Tagung nach Hildesheim bei Stabo. Seither habe ich gegen F.Ahne opponiert. Grund waren die Machenschaften und die Hinterließt gegen Franz Vedder die auf dieser Tagung von F.Ahne durchgeführt wurde. F.Ahne hätte dies nicht durchführen können, hätte er nicht die Unterstützung von Mitläufer gehabt. Zu den Mitläufern gehörtest Du auch. Du kannst doch nur bestätigen, dass ich immer zur Opposition zu F.Ahne gestanden habe. Ob als stellvertretender Vorsitzender der Arge NRW oder als Präsident des DCBD e.V. nach meinem Rücktritt als Präsident, kein Ehrenamt mehr geführt habe, außer das ich immer in Opposition zum DAKfCBNF gestanden habe und den DAKfCBNF immer angegriffen habe wo er anzugreifen war.

Zu der Brüsseler ECBF (wie Du Sie nennst, französische) kann ich nur sagen das diese Organisation von der Firma Präsident beherrscht wird und diese Beherrschung auch in der original ECBF bestanden hat, wodurch es zum Zerwürfnis zwischen der original ECBF und Präsident gekommen ist. Für meinem Rechtempfinden sind beide ECBFs illegal, die Eine weil sie eine Abspaltung betrieben hat (die französische) die Andere (das Original) weil sie Die Delegierten nicht kontrolliert hat und damit einen Herrn Franz Ahne zu seinen Generalsekretär gewählt hat.

Einige hier im Forum haben sehr, sehr gute Ansätze eine vernünftigen Organisation auf die Beine zubekommen. Ich wünsche ihnen viel Erfolg und hoffe sie kriegen das auf die Reihe.
(ein Tipp: ohne die alte Seilschaften)

in diesen Sinne,

Dieter alias Jupiter01AC

PS:Henning Du machst den gleichen Fehler bei der DCBO die Du auch beim DAKfCBNF gemacht hast, Du erhebst Mini Sardinen in die Qualität von Kaviar.Nicht für Ungut: Du weißt ich liebe die offene Diskussion und schreck auch nicht davor zurück. Solange es sich um die Sache und nicht um die Person geht. Mann soll den Gegner achten und nicht deformieren.
Bearbeitet von Jupiter01ac auf 06.12.2008 22:32
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 07.12.2008 00:06
Es ist unglaublich, das Internet vergisst nichts! Seht mal hier was ich gefunden habe. Wir dürfen jetzt nicht mehr nur von 3 sondern müssen von 4 Verbänden sprechen! Es gibt tatsächlich noch Einen!!! Aua!

http://dcbd-nord.freeservers.com

Letzter Eintrag ist aus 12.2000, na ist ja noch ziemlich aktuell, wie der ganze Verbandskram! smiley Auch dieser e.V. hat sich die konsequente Umsetzung des Bundestagbeschlusses von Anno Tobak auf die Fahnen geschrieben. Na dann aber jetzt los die Herren, sonst wird´s nix mehr!

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 07.12.2008 00:20
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 206
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 07.12.2008 02:02
Lieber Jürgen,

aller guten(?) Dinge sind fünf: Beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg ist unter der Vereinsregisternummer 9203 immer noch der "Berliner CB Dachverband e.V." eingetragen ;-))

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 07.12.2008 08:48
Hallo Wolf,

wir hatten gestern Abend eine sehr lange "Funknacht" und so bin ich irgendwann mal beim Stöbern im Internet auf diesen vierten Verband gestoßen. Ich habe dann auf deren Seiten hier und da mal gelesen und festgestellt, dass die heutigen Querelen ja schon eine sehr lange Tradition haben. Ich bin immer davon ausgegangen, dass dieser Zirkus neueren Ursprungs ist. Wie man sich doch irren kann!

In einem weiteren Thread hier geht es ja um die Frage "Was ist CB Funk?" Dort habe ich noch einen Aufruf eingestellt mit der Bitte an dich, diese Aktion unter www.funkmagazin.de zu unterstützen. Mal sehen was dabei herauskommt! Ich bin sehr gespannt!

55 & 73 Jürgen



Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 11.12.2008 07:54
Was erwarten die CB Funker?

Hallo in die Runde,

die Diskussion um das "Verbandschaos" nimmt wohl nie ein Ende und deshalb ernten die "Verbände" zu Recht auch harsche Kritik.

Ich hatte mich ja auch Anfang 2008 zu Wort gemeldet und schnell erkannt, dass die Gräben die sich da auftun doch tiefer sind als angenommen. Die Situation ist völlig festgefahren. Die 3 Umfragen die ich gestartet hatte, bestätigen diese Einschätzung auf eindrucksvolle Art und Weise.

Viele CB Funker haben sich per E-Mail an mich gewandt, Viele haben mich über Funk angesprochen, Einige sogar angerufen. Der Inhalt war immer derselbe, niemand ist mit der derzeitigen Situation zufrieden. Änderungen müssen her, aber welche und wie?

Aus meiner Sicht sind die Streitereien fast ausschließlich "persönlicher Natur". Ob sich das jemals wieder kitten lässt wage ich zu bezweifeln. Hier hat jeder der Beteiligten aktiv und vehement mitgewirkt bis auch der letzte Krug zerbrochen war. Jetzt steht man vor dem Scherbenhaufen und heult!

Die vielen Strohfeuer die entfacht wurden und werden bewirken ausschließlich, dass die "Verbände" nicht völlig in Vergessenheit geraten, sonst nichts. Man will damit mal wieder ein wenig auf sich aufmerksam machen. Leider hilft das der Sache (CB Funk) nicht einen einzigen Millimeter weiter.

Aus den vielen Gesprächen, Telefonaten und E-Mails habe ich entnommen, dass sich die Mehrzahl der CB Funker doch eine funktionierende und starke Struktur wünscht. Der DARC hat sich in Richtung CB Funker geöffnet (K Lizenz), die Bedenken, viele werden dahin abwandern, sind nicht ungerechtfertigt. Auch dort hat man die Zeichen der Zeit erkannt und Veränderungen eingeleitet. Sicher gibt es zu diesem Themenkomplex Pro´s und Kontra´s, neuen Dingen wird eben nun mal skeptisch gegenüber gestanden! So sind wir Deutschen! Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Heute haben wir den Euro und über die fünfstelligen Postleitzahlen regt sich auch keiner mehr auf. Der Mensch ist offensichtlich in der Lage dauerhaft mit Veränderungen zu leben. Man nennt das Entwicklung. smiley

Diese Entwicklung lassen aber unsere Verbände völlig vermissen. Wenn ich unseren guten Albert (Einstein) mal zitieren darf der mal gesagt hat, [Zitat] Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt [Zitat Ende] kann ich gewisse Parallelen erkennen.

Die jetzige Situation ist eben das Ergebnis aus dem "Kreis mit dem Radius 0". Niemand hat und hatte dadurch Vorteile! Stagnation ist Stillstand und Stillstand bedeutet Rückschritt!

Insofern der Appell an unsere Verbände mal über den Tellerrand zu schauen und nicht die gleichen Fehler wie in der Politik (Wahlbeteiligung lässt grüßen) zu machen. Veränderungen und Verbesserungen sind sicher möglich, wenn jeder der Verbände zu etwas "Bewegung" bereit ist. Voraussetzung hierfür ist aber, dass man sich gegenseitig respektiert, akzeptiert und die Vergangenheit endlich ruhen lässt. Eine gehörige Portion Kompromissbereitschaft gehört auch noch in die Suppe!

Die Überschrift dieses Thread´s lautet "Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?"

DAKfCBNF + DCBO + DFA + (DCBD) = ?

Aus den gewonnenen Erkenntnissen der vielen Gespräche und Meinungen sehe ich als machbare Möglichkeit und Chance die gleichberechtigte Koexistenz aller bestehenden Verbände mit dem Ziel, zusammen zu arbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass alle Beteiligten über ihren Schatten springen! Was sich daraus entwickelt wird die Zukunft zeigen.

In diesem Sinne wünsche ich allen CB Funkern eine schöne Vorweihnachtszeit.

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 11.12.2008 08:09
Seite 6 von 13 << < 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Springe zu Forum: