Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
21.10.2017 Durmersheim

CB-Lounge 2017

Forum Themen
Neuste Themen
Neues von der CB-Lou...
Droht das Ende des C...
Gruss In Die Runde!
Ländercodes
Funkspruch Weil der ...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [240]
CB-Funk-Interesse... [177]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [98]
12 Watt Spitzenle... [92]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt
Impressum / Kontakt
Impressum / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 227
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: CBler_COE
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Test und Technik , Flohmarkt | Technisches QSO
Verfasser Im Test: STABO XM3003e 12/24 Volt
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1769
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 23.08.2017 10:33
Hallo,

unter dem etwas sperrigen Namen XM3003e 12/24 Volt hat Stabo ein "Geschwisterchen" zur populären XM30xx Familie auf den Markt gebracht.

Das Stabo XM 3003e 12/24V



Richtig. Das Gehäuse kommt uns bekannt vor. Wir erinnern uns an STABO XM 3400 (40 FM + 12 AM Kanäle) oder das Modell 3044 (40 Kanäle AM/FM) oder 3082 (80 Kanäle FM, 12 Kanäle AM)

Gebaut werden diese Geräte bei der Qualitätsschmiede Uniden , einst in Taiwan (ROC) heute in China (PRC)

Beim XM 3003e hat man sich für das ältere Konzept mit LED Anzeigen entschieden. LED Anzeigen gibt es schon lange, in grün, gelb oder rot und im Auo auch in Blau. Sie sind robust und langlebig, bei Glühlampen brennen die Fäden irgendwann durch, LED (Light Emitting Diode) können theoretisch "ewig" halten.

LED Anzeigen haben aber einen entscheidenden Nachteil: Bei direkter Sonneneinstrahlung ist nichts mehr zu erkennen.

Diesen Nachteil haben LCD-Anzeigen nicht, je heller das Licht, desto besser zu erkennen. Dafür müssen LCD-Displays im Dunkeln noch hinterleuchtet werden.

Das XM 3003e hat nun also LED Anzeigen.
Von links eine LED-"Treppe" bestehend aus 3 grünen und einer roten LED als S-Meter zur Anzeige von ankommenden Signalen oder der ausgehenden relativen Sendeleistung, beim Senden leuchtet zusätzlich TX.

Drei Regler bekam das XM 3003e spendiert, von links die Lautstärke mit Ein/Aus-Schalter, dann die Rauschsperre mit dem von President patentierten Anti-Rausch-System "ASC". Regler an Linksanschlag, ASC arbeitet, etwas nach rechts, Rauschsperre öffnet komplett und weiter drehen, je nach Drehung und Feldstärke kommt noch was durch.

Der Kanalschalter ist kein Drehschalter im klassischen Sinne sondern ein Impulsgeber, der dem Prozessor im Geräteinnern mitteilt, wieviele Kanäle es rauf oder runter gehen soll.
Drei Schiebeschalter ermöglichen die Bedienung und Programmierung des Gerätes:

AM/FM ist klar, man schaltet nach Wunsch von AM (Amplitudenmodulation) auf FM (Frequenzmodulation).

F = wie Funktion ist zum Auswählen der Ländernormen gedacht, den braucht man relativ selten.

Gerät einschalten, Schalter F nach oben: Es blinkt die aktuell gewählte Ländernorm (z.B. "d" für Deutschland 80/40). Nun den Kanalschalte drehen, bis die gewünschte Norm (z.B. "PL" für Polen mit um 5kHz verschobenen Frequenzen) erscheint. Schalter "F" nach unten und Gerät aus- und wieder einschalten. Die Norm wurde gewechselt.

Der dritte Schalter setzt das Gerät direkt auf Kanal 19. Nicht 9 wie früher oft üblich, sondern Kanal 19, dem internationalen Fernfahrerkanal, der in Deutschland eher seltener als solcher genutzt wird.

Noch einen Blick auf die Rückseite: Das Stromkabel ist festangeschlossen, im Kabel ist eine große Glassicherung verbaut, die man nur mit dem Originalwert ersetzen sollte, sonst schmilzt irgendwann die Elektronik im Gerät, statt der Sicherung.

Die Mikrofonbuchse ist 6polig und entspricht weitgehend der GDCH-Norm, bis auf die Kanalwahlschaltung per Mikrofon (das Original Mikrofon hat keine Kanalwahltasten, unter der Nummer 70053 bietet Stabo ein Kanalwahlmikrofon an, das die gleichen Außenmasse wie das Originalmikrofon hat). Wer selbst löten will muss aufpassen: Die Kanalwahl erfolgt NICHT über Pin4 wie bei Albrecht, Team und anderen, sondern über eine Tristate Logik auf Pin 3 (Sendetaste, Up/Down). Pin 4 liefert konstantes Audio bei Wiedergabe für das schnurlose "Liberty" Mikrofon von President/stabo und Pin 6 liefert Dauerplus.

Durch seine kompakte Größe sollte das XM 3003 fast überall hinein passen. In der Sonderversion mit Radio DIN-Gehäuse (Nr. 30077) passt es in alle europäisch genormten DIN-Autoradio Einschubfächer (wie sie in LKWs oft zu finden sind, ansonsten auch in älteren PKWs, die kein System-Werksradio haben)

Die Praxis?

Kommt in Kürze

Das Stabo XM 3003e 12/24V im DIN-Radio Einbaugehäuse.



Stay tuned, bald gibt's hier ein Update.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 23.08.2017 11:23
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Springe zu Forum:
*** Copyright © 2017 *** für die Inhalte dieser Webseite bei Henning Gajek ***