Anzeige:
Autoteiledirekt.de

Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
#1

Hallo in die Runde,

nachfolgendes hatte ich schon in einem anderen Forum geschrieben, hier in aktualisierter Form. Für sachliche Antworten bin ich immer zu haben.

Als Zusammenschluß der CB-Verbände war ja der DAKfCBNF (Deutsche Arbeitskreis für CB- und Notfunk) vorgesehen, aber das hat mit der Zeit immer weniger funktioniert, weil die Kritik an diesem Arbeitskreis immer als persönliche "Majestätsbeleidigung" angesehen wurde und immer mehr Zeit für “Formalien” und immer weniger für den CB-Funk verwendet wurde.

Die Verantwortlichen im DAKfCBNF weigerten sich vehement, sich der nicht organisierten CB-Funk-Öffentlichkeit zu öffnen und durch eine offene Informationspolitik neue Mitglieder und aktive Funker zu gewinnen und die Zukunft zu sichern.

Das Ergebnis kennen wir: Viele Leute sind gegangen.

Die DFA hatte sich wohl erhofft, daß mit dem “Ausklingen” des DAKfCBNF ihre Stunde gekommen wäre. Da tauchte die DCBO auf, die einen anderen Ansatz verfolgt und damit offenbar nicht ganz unerfolgreich ist.

Viele CB-Funker können oder wollen nicht mehr zu irgendwelchen Treffen oder Tagungen fahren, die für sie viel zu weit weg sind.

Wers nicht glaubt, schaut mal an der Tankstelle auf die “Preisliste”.

Viele CB-Funker möchten einfach funken und dabei nicht gestört werden. Die brauchen keine CB-Parlamente, Dachverbände oder solchen "Brimborium".

Viele CB-Funker wollen informiert werden.
Die effizienteste Art stellt das Internet dar, wo Informationen und Meinungen schnell ausgetauscht werden können.

Die DCBO orientiert sich dabei an der SCBO. Da wird seid Jahren effizient gearbeitet und Kontakte zur Schweizer Bakom (in Deutschland heißt sie BNetzA) sind so selbstverständlich, wie jedes Jahr Weihnachten ist. Das läuft dort seit Jahren total entspannt und unverkrampft.

Es wäre schon mal hilfreich, wenn in Deutschland alle “Beteiligten” zur Kenntnis nehmen könnten, daß es im Moment mehre verschiedene Organisationen, Gruppen und vor allen Dingen viele viele Einzelfunker gibt, die es zu überzeugen gibt.

Jede Organisation hat eine eigene Philosophie und das ist doch ok. Das Risiko, den CB-Funker aus den Augen zu verlieren, ist aber bei einigen Verbandsvertretern verdammt hoch. Hoffentlich nicht auch bei der DCBO, sonst sind wir für Hinweise dankbar.

Es ist bis heute nicht klar, was der CB-Funk ist oder was er sein soll. Da hat jeder Funker eigenen Vorstellungen, logisch.

Was absolut überflüssig ist, sind Diskussionen über neue Organisationen, Satzungen, Verträge, Vertretungsrechte. Sie sind sowas von überflüssig, wie der Runde Tisch bei der BNetzA gezeigt hat. Da waren nämlich alle dabei und es ist was vernünftiges herausgekommen!

Neulich war die DFA war zur DCBO-Mitgliederversammlung eingeladen, es ist aber keiner gekommen. - Schade.

Ob jemand von der DCBO zur DFA-Tagung am 8.3. nach Saarbrücken kommen wird? Bislang liegt der DCBO keine offizielle Einladung vor.

--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
(einer von vielen :-)

73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
Zitieren
#2

warum so pessimistisch dieter?
deine aussage das jeder verband glaubt der beste zu sein mag noch vor einiger zeit gestimmt haben. mittlerweile haben sich aber die dinge ein wenig gewandelt. schon alleine das anerkennen gegenseitig ist ein gewaltiger fortschritt.
ich persönlich bin der meinung das in zukunft dieser weg weiter verfolgt wird. wichtig ist dabei, das alle das auch wirklich wollen. und das notfalls auch mit der eigenen konsequenz seinen platz freizumachen. zum wohl des cb funks. die dcbo hat sicherlich ansichten und ideen die wie du sagst "der richtige weg" sind. aber auch die anderen verbände haben ihre positiven seiten. wenn man diese positive kraft bündeln kann, dann erst ist der wirklich richtige weg gefunden.

128
herkules4
andreas

128
DAF880/herkules4/13HN315
Freenet Kanal 1
PMR Kanal 5/9
Zello Kanal Funkrunde 1-5-57
CB Talk Kanal 33
http://daf880.de/
Zitieren
#3

Hallo in die Runde,

ein Zusammenschluß macht nur dann Sinn, wenn es gemeinsame Ziele und Forderungen gibt. Die sehe ich im Moment nicht.

Warum nicht einfach einen lockeren Gesprächskreis aller Verbände und Vereinigungen, wo auch nicht orgnanisierte CB-Funker, die das interessiert teilnehmen können?

Dort soll über CB-Funk gesprochen werden, nicht über Satzungen und Regeln und sowas.

Ein erster Schritt, wäre, daß jede Organisation die andere mal zu ihren Treffen einlädt und sich einfach mal austauscht, wer macht was, wer ist wo erreichbar etc.

Die DCBO hatte die DFA zu ihrer Versammlung eingeladen. Sie haben abgesagt, ok, muß man akzeptieren.

Eine Einladung der DFA liegt der DCBO bislang nicht vor. Kann ja sein, daß sie noch kommt.

Falls sich jemand wundert: Früher eimal habe ich dafür geworben, daß alle im DAKfCBNF mitmachen und die dortigen Probleme helfen zu lösen. Das wollte man aus verschiedenen Gründen nicht. Ich sehe derzeit nicht, daß es bei einem neuen Arbeitskreis gleich "Puff" macht und alles funktioniert wie geölt. Soweit sind wir noch lange nicht.

73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
Zitieren
#4

hallo henning

ich bin der meinung das du das zu negativ siehst.
gemeinsame ziele und forderungen kann es nur geben wenn man ZUSAMMEN arbeitet und nicht jeder für sich selber.
ein "lockerer gesprächskreis" wie du es dir vorstellst wird hier meiner meinung nach nicht besonders viel bringen.

Zitat:Eine Einladung der DFA liegt der DCBO bislang nicht vor. Kann ja sein, daß sie noch kommt.

warum erwartest du eine gesonderte einladung?
es heist "gäste sind herzlich willkommen". jedem ist es also freigestellt dort zu erscheinen. ich habe auch keine offizielle einladung bekommen und werde trotzdem dort hinfahren.

128
DAF880/herkules4/13HN315
Freenet Kanal 1
PMR Kanal 5/9
Zello Kanal Funkrunde 1-5-57
CB Talk Kanal 33
http://daf880.de/
Zitieren
#5

Hallo,

Jahrelang wurde ein einheitlicher Arbeitskreis gepredigt. Solange dieser Erfolg und politische Prominenz dabei hatte , sahen die Mitglieder drüber weg, daß sie wenig zu melden hatten oder Anträge manchmal stecken blieben.

Jetzt ist der Arbeitskreis auseinander gefallen.
Und jetzt gleich wieder einen neuen?
Mit welchen Zielen?

Miteinander reden - ja auf jeden Fall - aber kein Zusammenschluß auf Teufel komm raus.

Bei einem Zusammenschluß müßten doch wieder neue Chefs, Vertreter gewählt, Posten bewegt und all das getan werden, was die Funker zu Recht total über haben.


73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
Zitieren
#6

Zitat:Henning Gajek schrieb:
Jetzt ist der Arbeitskreis auseinander gefallen.
Und jetzt gleich wieder einen neuen?
Mit welchen Zielen?

wer redet denn von einem neuen???
es geht darum das die bestehenden ZUSAMMEN arbeiten.

128
DAF880/herkules4/13HN315
Freenet Kanal 1
PMR Kanal 5/9
Zello Kanal Funkrunde 1-5-57
CB Talk Kanal 33
http://daf880.de/
Zitieren
#7

Hallo Hercules4,

Es wird nicht Funktionieren.
Wir haben versucht durch den Runden Tisch sowas zubewirken, es hat nicht geklappt .andere haben es auch versucht und sind kläglich schon in der Anfangsphase gescheitert.
Die DCBO war immer ( und ist es immer noch!) bereit zu Gesprächen,wir haben auch immer Vorstöße in diese Richtung unternommen.
Das Ergebnis kennt jeder. :| B)

P.S.

Ein Einladung gehört zur Etiquette und wäre ein Feiner Zug in die richtige Richtung.Wink
Zitieren
#8

Hallo in die Runde,

im Moment ist ja Mode, sehr schicke Homepages zu starten, die einzig dazu da sind, zu zeigen, daß Verbände "äh bäh" sind. Natürlich gibts da Unterschiede.

Wenn der Funker "Verband, Verein" hört, bekommt er einen Ausschlag ins Gesicht, weil "Wahlen, Vorstand, Satzung" und alles das, ist ihm unheimlich bis schlimmer.

Die Funker/innen von der Basis, die das interessiert,
- wissen oft noch gar nicht, was es gibt
- wohnen zu weit weg und können (selbst wenn sie wollen)
nicht kommen (Spritpreise)

Bestimmte Verbandshansels wollen nur kommen, wenn bestimmte Satzungen, Verträge etc. etc. unterschrieben sind, die ihnen lebenslange Sonderrechte einräumen. Mit CB-Funk hat das nix zu tun.

Wo Leben ist, ist bei echten Funkertreffen. Wo man Freunde, Bekannte trifft, wo man fachsimpeln kann. Diese Kiste oder jene? Diese Antenne oder die andere? Einfach ungezungen.

Solche Trefffen haben eine Reichweite von 20-100 km. Das ist schon viel. Wenn es den Leuten gefällt, kommen sie mal wieder (wenn nicht zufällig "was anderes" an dem Tag anliegt)


73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
Zitieren
#9

Es wird immer Vergessen das es hier " nur " um ein Hobby geht.
Viele sind Verheiratet und haben etwas Besseres zutun, als sich so einzusetzen wie es viele " Funktionäre" gern einfordern.
B)
Zitieren
#10

Hallo Thomas,

du schreibst mir aus der Seele. Ich sehe Funken als "Hobby", bin noch nicht verheiratet, habe Freundin, die CB-Funk ziemlich skeptisch anschaut. "Sind die alle verrückt?" sagt sie. Hat sie Recht? Big Grin

Gruss vom Funker

--
73 & 55 und die besten Zahlen
Der Funker
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste